Influencer Marketing im Mittelstand

Influencer Marketing auf Erfolgskurs

Influencer Marketing bekommt eine immer größere Relevanz für Unternehmen. Nutzer, die nach Produktinformationen suchen, finden diese häufig zuerst über soziale Netzwerke. Je mehr wir uns mit anderen vernetzen und je größer unser Netzwerk ist, umso besser sind unsere Ergebnisse. Dabei spielen gerade in sozialen Netzwerken wie Instagram die sogenannten Influencer eine große Rolle. Das Agieren von den oft selbst ernannten Social Media Sternchen wird für Unternehmen immer interessanter. Was können wir mit Influencer Marketing erreichen?

Influencer Marketing verändert sich

Laut Studien können wir entnehmen, dass sich gerade im letzten Jahr ein Wandel vollzieht. Die Generation der Digital Natives lehnen mittlerweile das Influencer Marketing der letzten Jahre ab. Der Ruf nach mehr Authentizität und Relevanz wird immer größer. Besonders empfänglich für Influencer Marketing Empfehlungen ist die Zielgruppe um die Mittzwanziger. Diese können sich am besten mit ihren Vorbildern und Social Media Stars identifizieren und finden sich in ihrem Verhalten wieder. Follower und Nutzer legen mehr und mehr das Verhalten von Influencern auf den Prüfstand. Kooperationen mit Unternehmen, die nicht zum Image des Influencers passen, werden als Negativ aufgefasst und die Glaubwürdigkeit dieser leidet.

Die größte Problematik allerdings liegt darin, dass Influencer mit ihrer Werbetätigkeit von Unternehmen bezahlt werden. Was für jeden Arbeitnehmer, aber auch Selbstständigen ganz normal ist. Daraufhin wird Influencern oft unterstellt, dass ihre Meinung von Unternehmen gekauft ist und sie nicht unabhängig sind. Es ist sicher ein schmaler Grat, schaut man sich jedoch den Erfolg im Influencer Marketing an, wird schnell klar, das über Kooperation ausreichend Gewinn generiert werden kann. Es ist eher als positiv anzusehen, dass sich das Konsumverhalten der jungen Generation verändert und sie sich viel öfter bewusst für eine Marke oder Unternehmen entscheiden.

Dabei spielt die Werbekennzeichnung eine große Rolle. Das Nicht-Kennzeichnen von Werbeinhalten ist häufig leider immer noch gängige Praxis. Es ist also wichtig, auch künftig auf Glaubwürdigkeit und Authentizität zu setzen. Sowohl auf Influencer als auch auf Unternehmensseite. Kooperationen sollten auf Augenhöhe stattfinden.

Welchen Einfluss haben Influencer?

Haben Influencer wirklich Einfluss auf das Kaufverhalten der Nutzer? Ganz klar muss man sagen, das Influencer Marketing ganz oft mehr Erfolg zeigt als andere online Marketing Maßnahmen im Vergleich. Studien sagen aus, dass mit Influencern über Plattformen wie beispielsweise Instagram höhere Verkaufspreise somit auch mehr Marge erzielen lässt. Im Gegensatz zu klassischen Werbeanzeigen über Facebook Ads oder Google geben Influencer dem Nutzer ein größeres Commitment. Für den Erfolg im online Marketing und das gewinnen von Kunden ist neben Authentizität die Glaubwürdigkeit am entscheidendsten. Influencer haben sich meist über lange Zeit hinweg eine angesehene Personal Brand aufgebaut, die ihre Glaubwürdigkeit und Authentizität unterstreicht.

Jeder zweite Nutzer hat schon einmal ein Produkt gekauft, das ihm online von Influencern empfohlen wurde.

Conversions sind entscheidend

Wie auch bei allen anderen Marketing Maßnahmen braucht Influencer Marketing ein festes Ziel. Hierbei geht es weniger darum, KPI´s wie Reichweite, Engagement oder Interaktion in den Radar zunehmen, sondern ganz klare Conversions zu definieren. Mit Conversions legst du Ziele wie mehr Traffic auf deiner Website, Downloads, Käufe von Produkten oder Buchungen von Dienstleistungen oder Ähnlichem fest. Das Influencer Marketing erweitert deine eigentliche Marketingabteilung im Unternehmen. Sind erst einmal klare Ziele definiert und festgelegt, wie diese gemessen und ausgewertet werden, kannst du eine langfristige Strategie für die Zusammenarbeit mit Influencern aufbauen.

Eine Kampagne mit Influencer Marketing verlängern

Du kannst Influencer gezielt einsetzen, um deine Marketingkampagne zu verlängern. Zu diesem Zweck sollte der Influencer aktiv in deine Kampagne Gestaltung einbezogen werden. Am besten schon in der Planungsphase. Der Influencer sollte sich mit deinem Unternehmen, aber auch der geplanten Kampagne identifizieren können. Nur so kann er diese glaubwürdig gegenüber Followern und Nutzern weitergeben. Die meisten Influencer bringen bereits einiges an Erfahrung mit, zudem kennen sie sich oft besser als jeder andere mit den Funktionen und Trends der Plattform aus.

Sie verbringen am Tag meist mehrere Stunden auf der Plattform im direkten Austausch mit ihrer Community. Damit bringen sie nicht nur nötige Skills und Wissen mit, meist können sie Unternehmen mit kreativen Ideen in der Kampagnengestaltung unterstützen. Beziehst du einen Influencer frühzeitig mit ein in die Kampagnen Planung gibst du ihm die Möglichkeit, nicht nur ein Teil, sondern aktiver Produzent zu sein. Somit bleibt auf allen Seiten eine natürliche Authentizität die auch nach außen weitergetragen werden kann. Das Thema Influencer Marketing und Zusammenarbeit mit Influencern ist sehr komplex und beide Seiten müssen sich langsam herantasten. Kennst du interessante Influencer, in die in deiner Branche Produkte aktiv bewerben?

Empfehlungsmarketing im Mittelstand

Influencer Marketing ist eigentlich nichts anderes als eine moderne Form des klassischen Empfehlungsmarketings. Leider kommt dieses Thema nur sehr schleppend in Klein- und mittelständigen Unternehmen an. Gerade in der Industrie sollte es hierhinlegend ein radikales Umdenken in der Kommunikationsstruktur geben. Gerade Unternehmen im Mittelstand bietet sich mit dieser Werbeform ein enormes Potenzial, die eigenen Marke stärker bekannt zu machen. Jedoch fehlt es hier ganz oft an Kenntnis, Strategie und Prozess-Vorlagen. Das Umdenken fällt gerade alt eingesessenen Betrieben schwer. Es ist davon auszugehen, das dieses Thema über kurz oder lang auch in Industrieunternehmen ankommen wird.

Daher sollte man die Chance nutzen und sich frühzeitig damit auseinandersetzen und ein Netzwerk aus Influencern aufbauen. Gerade im B2B-Bereich fällt es nicht nur an nötigem Know-how sondern auch daran, passende Influencer und Meinungsführer auszumachen. Zielgruppen und Communities sind gerade hier oft sehr spezifisch und einer Nische zugehörig. Unternehmen sollten von Anfang an darauf setzen, langfristige Beziehungen zu Influencern aufzubauen. Ein erster Schritt könnte auch sogenannte Corporate Influencer sein. Dabei werden Mitarbeiter als Meinungsführer eingesetzt. Gerade bei komplexen Produkt Themen sind Meinungsführer aus den eigenen Reihen im klaren Vorteil.

Sie kennen nicht nur interne Betriebsprozesse, sondern auch das Produkt oder Leistung. Sie stehen loyal hinter ihrem Arbeitgeber und identifizieren sich mit dem Markenkern. Mitarbeiter vertreten nun mal genauso wie die Geschäftsleitung das Unternehmen und seine Werte nach Außen hin. Warum also sich das nicht zu einem direkten Nutzen und Vorteil machen?

Fazit

Wir müssen in Zukunft noch viel daran arbeiten, den Beruf des Influencers zu stabilisieren. Viel zu oft wird Influencer Marketing noch als unreelle Werbeform abgetan. Dabei steckt hinter dem Influencer Marketing ein Job mit vielen Fähigkeiten. Influencer müssen heutzutage viele Skills mitbringen, um Follower und Nutzer mit hochwertigem Content zu bespielen. Sie müssen nicht nur das Know-how von Marketingaktivitäten haben, sondern fit in Bildbearbeitung, Video- und Fotografie sein. Zudem kommt das Influencer für ein erfolgreiches Influencer Marketing ihr Leben stark der öffentlichen Betrachtung aussetzen müssen. Sicherlich kann man argumentieren, dass diese die ihnen zuteilwerdende Aufmerksamkeit auch explizit suchen.

Influencer Marketing erfordert Mut im Mittelstand! Starke Meinungsführer sind auch für Industrieunternehmen ein großer Gewinn.

Am Ende ist es ein Job wie jeder andere auch und als solcher sollte er gerade von Unternehmen auch wahrgenommen werden. Nur so kann Influencer Marketing langfristig positiv angenommen werden. Unternehmen, aber auch die Nutzer und Follower selbst müssen verstehen lernen, was hinter dieser Werbemethode steckt. Dazu sollten Kooperationen transparenter für alle werden. Diese Generation Kunden möchten nicht unsinnigerweise mit Werbung berieselt werden und schon gar nicht mit versteckten, nicht authentischen Werbebotschaften ihre Zeit vertun. Hier muss sich in der kommenden Zeit noch viel tun, dann kann die Zusammenarbeit mit Influencern auch langfristig für alle ein großer Gewinn sein.

Hast du in deinem Unternehmen schon einmal mit Influencern zusammengearbeitet? Siehst du Potenzial im Influencer Marketing?

Hast du noch Fragen?

Wie immer freue ich mich auf den Austausch mit dir, gerne in den Kommentaren oder per Mail über meinen Kontakt.

Bleib gesund!

Alex

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann würde ich mich über eine kleine Spende in meiner Kaffeekasse freuen!

#Montagsliebhaber

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.