Follower & Likes kaufen, hast du dich mal gefragt, warum einige Instagramer trotz weniger Beiträgen viele Follower haben? Oder warum unter manchen Beiträgen kaum Interaktion stattfindet, obwohl augenscheinlich eine große Followerschaft existiert? Vielleicht ist dir dies oder Ähnliches auch schon einmal seltsam vorgekommen. Hier beschränken wir uns nicht nur auf Instagram, dieses Phänomen kann man auch auf anderen Plattformen beobachten. Instagram ist, eben nur eine der Plattformen, wo es sehr stark auffällt. Schaut man in die Followerliste einiger Accounts, stößt man schnell auf eine lange Liste von Profilen ohne Profilbild und ohne jegliche Beiträge. Meist ist bei solchen Accounts von Spam auszugehen.

Kaufen Menschen wirklich Follower?

Gehen wir aber zuerst einmal der Frage nach, warum man überhaupt Follower & Likes für Geld einkauft? Auf Anhieb würde ich darauf tippen das eine gewisse Gier und Sucht nach Aufmerksamkeit in vielen Fällen dahinter steckt. Der enorme Wachstum von Social Media in unserem Alltag, führt unweigerlich dahin das wir uns über unseren Erfolg in eben, dessen Netzwerken definieren. Es ist schwer zusagen, ob man hier von einer Sucht sprechen kann oder ob es nicht viel mehr eine Unbändiges verlangen nach Anmerkung ist. Nicht nur Unternehmen, Gründer und ähnliche Menschen wie du und ich setzen online auf eine starke Community. Hier steht die Bedeutung einer starken Community eher auf die Aussagekraft, den die Qualität dieser ist oft gar nicht so entscheidend wie man meinen würde.

Man würde meinen, dass man Reichweite und Markenstärke darüber definieren würde, wie viel Aufmerksamkeit ein Beitrag bei einer Community bekommt. Wie viel Interaktion darunter stattfindet, ob ein Beitrag geteilt wird und Ähnliches. So würde ich es sehen, aber bei vielen sieht die Meinung dahingehend ganz anders aus, so das am Ende die augenscheinliche Zahl der Follower im Profil reicht. Tja, es folgt ein ganz großes aber. Denn so einfach ist es nicht.

So Oberflächlich ist Social Media

Jeder hat sicherlich eine andere Auffassung und Betrachtung dessen was er als oberflächlich wahrnimmt. Aufgrund von Übersättigung und steigender Konkurrenz in den sozialen Medien wird es immer aufwendiger und mühsamer sich eine große Followerschaft aufzubauen. Zumindest dann nicht, wenn man nicht die nötige Ausdauer und konsequente Verfolgung der eigenen Social Media Strategie als Ziel hat. Aufgeben ist wohl immer irgendwie eine Option, aber aus meiner Erfahrung und Arbeit im Bereich Social Media kann ich nur immer wieder dazu raten durchzuhalten und vor allem standzuhalten. Hier bringt es nichts die eigenen Regeln und Strategien ständig Hin und Her zu Switchen, im Gegenteil. Kontinuität ist hier das Zauberwort.

Kommen wir wieder zurück zur Oberflächlichkeit, die meiner Meinung nach bei vielen Usern der Social Webs mehr und mehr zu nimmt. Ich kann an dieser Stelle nur von meiner eignen subjektiven Meinung sprechen, es ist meine Beobachtung und Einschätzung. An dieser Stelle sollte auch differenziert werden, den nicht jeder Nutzer ist gleich und nicht jeder verfolgt dieselbe Intention seiner Nutzung von sozialen Medien. Auch in meiner Meinung, die ich mir zu diesem Thema gebildet habe, muss ich berücksichtigen, das ich mich auch ganz oft in einer sogenannten Bubble rumtreibe. Halten wir also fest Social Media Nutzer egal, ob als Konsument oder als aktiver Content Creator sind oft von den Zahlen gesteuert und abhängig.

Von Zahlen abhängig werden

Die Frage habe ich genug Follower, wie viele Likes bekommen meine Beiträge beschäftigt beide Seiten gleichermaßen. Wie geht es dir damit, wie oft schaust du auf deine Zahlen? Wie oft hast du dich schon selber darüber definiert? Ich denke mal, das geht uns allen so. Es ist auch überhaupt nichts Schlimmes, den egal aus welcher Intention wir handeln, wir alle verfolgen in irgendeiner Art ein Ziel. Die einen beispielsweise Ruhm und Anerkennung, die anderen das Gewinnen von Kunden oder die Aufmerksamkeit auf ein bestimmtes Anliegen. Was entscheidend an diesem Punkt ist, ist die Art wie wir damit umgehen und verfahren. Schaffen wir es, darüberzustehen nicht über Nacht 10.000 Follower & Likes zu haben? Können wir uns mit unserem Social Media Auftritt trotz dessen von anderen Nutzern und auch Konkurrenten abheben?

Das ist ein guter Ansatz und jeder sollte sich an dieser Stelle selbst Fragen wie wichtig und vor allem bestimmend diese Follower & Like Zahlen sind. Für diesen Beitrag und natürlich auch meine tägliche Arbeit habe ich mir eine Zeit lang verschiedene Sparten und Branchen auf Instagram angeschaut. Es war mir wichtig, mir selber darüber ein Bild zu machen, wie wichtig die organische Reichweite heute überhaupt noch ist, wie viel Abhängigkeit zu den Zahlen besteht. Was meinst du, verkaufst du mit deinem Unternehmen mehr oder weniger in Bezug auf die Follower Zahl in deinem Profil? Es ist spannend, zu hinterfragen, aus welcher Intention heraus etwas gemacht wird. Ganz oft passiert so etwas unabhängig einer festen Strategie.

Follower & Like Kauf als strategisches Mittel

Viele gesponserte Werbeanzeigen und Hinweise im Netz suggerieren die Einfachheit vom Follower & Like Kauf. Ja, es ist heutzutage einfach Follower & Likes zu kaufen. Es gibt verschiedene Dienstleister die das über ihre Homepage oder bequem per App anbieten. Oft bekommst du schon 100 Follower zum Schnäppchenpreis. So wie man diesen Trend derzeit viel auf Instagram beobachten kann, konnte man es vor einigen Jahren auch schon auf Twitter wahrnehmen. Auch in meinem persönlichen und online Umfeld hörte ich vermehrt Stimmen die sich dem Reiz der gekauften Follower & Likes hingaben. Zu der Zeit waren dies meist Privatpersonen, vermutlich war es, dass eigene Ego was sich besonders über die schnell wachsende Zahl von Followern freute. Den schließlich sind gekaufte Follower & Likes nichts weiter als eine Zahl, sie sind im Grunde nicht aktiv. Sie werden nicht kommentieren und schon gar nicht werden sie dein Produkt kaufen.

Konsequenzen

Im Laufe der Zeit haben auch die einzelnen Plattformen selbst angefangen, vermehrt gegen diesen Kauf vorzugehen. Instagram löschte ohne Vorwarnung quasi über Nacht unzählige solcher Fake und Spam Accounts. Ebenso wird auf Facebook streng gegen die sogenannten Fake-Likes vorgegangen. Das wirkt sich auch auf dein Profil Negativ aus, dein Ranking und deine Reichweite werden massiv herabgestuft. Profile die offensichtlich viele gekaufte Followerhaben Tauchen seltener im Feed und in Suchergebnissen auf. Im schlimmsten Fall kann es sogar zu einer Sperrung oder Löschung deines Kontos kommen. Im besten Fall hast du einfach umsonst Geld für Follower & Likes gezahlt. Ich empfehle dir, deine Profile generell hin und wieder auf inaktive Follower durchzuschauen.

2020 sollten wir mehr auf Organische Reichweite setzen

Auch wenn eine hohe Followerzahl neuen Followern und potenziellen Kunden eine gewisse Beliebtheit deiner Marke suggeriert. Solltest du dir im Klaren darüber sein, dass User im Netz nicht blöd sind. Sie können mit wenigen Klicks und anhand von wiederkehrenden Merkmalen schnell herausfinden, was hinter einem Account steckt. Diese sogenannten Fake Follower & Likes erkennt man beispielsweise daran das sie kein Profilbild eingestellt haben, das sie keine oder nur ganz wenig Beiträge haben. Ebenso passt bei Ihnen selten das Verhältnis zwischen Follower und der Anzahl von Abonnements. Ein Hinweis, der auf den ersten Blick schon auffallen kann, sind die ihre Profilnamen, oft haben sie eine lange Zahlenkombination im Namen oder sinnlose Buchstaben folgen. Du merkst, es braucht gar nicht so viel Sachverstand und detektivische Leistung um dem auf die Schliche zu kommen.

Überzeuge mit guten Content, statt einer hohen Follower Zahl!

Dein Unternehmen und Marke sollte sich selbst treu bleiben, Authentizität ist das wichtigste, was du nach außen vermitteln kannst. Damit ziehst du die richtigen Follower an, die im besten Fall sogar zu zahlenden und loyalen Kunden werden. Es ist egal, ob du eine etablierte Marke bist oder ob du mit deinem Unternehmen ganz am Anfang stehst, versteck dich nicht hinter einer Zahl. Dein Social Media Auftritt ist so viel mehr als eine Profilbeschreibung und eine Abonnentenliste.

Sicher es ist tolle viele Follower & Likes zu haben. Aber es ist trotzdem maßgeblich entscheidend, ob wir Erfolg haben oder eben nicht. Mit der richtigen Strategie und Ausdauer wirst du die 10.000 Follower nicht über Nacht schaffen, aber in einem für dein Unternehmen realistischen Zeitraum. Das Beste daran dieser Follower werden bleiben, auf diese kannst du eingehen und sie zu einer treuen Community machen. Diese werden sich ernsthaft für dein Angebot interessieren. Du kannst die Engagementrate ermitteln, dazu zählst du Kommentare und Likes zusammen, dieses teilst du durch die Anzahl an Followern. Das Ergebnis multiplizierst du schließlich mit 100. So hast du einen Einblick, wie der Content bei einer Zielgruppe ankommt, im Verhältnis zu den Followerzahlen kannst du nun besser abschätzen, ob alles mit Rechten dingen zu geht.

Illegal oder nicht, der Kauf lohnt sich nicht

Ist es illegal? Ehrlich, das kann ich dir nicht genau sagen. Sicher ist, es verstößt gegen die Regeln der meisten Plattformen wie bspw. Instagram. Es könnte zur Sperrung oder Löschung deines Accounts kommen. Schwer zusagen, ob es für die Anbieter illegal ist oder nicht, ich bin kein Rechtsexperte. Aber grundsätzlich glaube ich das sich dieses Geschäftsmodell wohl auch in einer Grauzone bewegt. Ich kann dir nur empfehlen, die Finger davonzulassen und alles auf guten Content und Mehrwert zu setzen. Hat man Vorteile durch das Kaufen von Likes? Nein heutzutage nicht mehr! Es handelt sich um inaktive Follower, nicht um eine hochwertige Community. Am Ende zahlt man nur für eine Zahl, einen kurzen Moment Ruhm. Ist es das wirklich wert? Ich glaube eher nicht oder was meinst du? Hast du schon mal deine Zahlen poliert?

Was ist für dein Unternehmen wichtiger, 10.000 Fake Follower oder 100 echte und treue Fans?

Zusammenfassend können wir sagen das sich gekaufte Follower & Likes eher negativ auf deinen Social Media Auftritt auswirken. Als selbständige Social Media Beraterin unterstütze ich Klein- und Mittelständige Unternehmen bei ihrem Social Media Auftritt. Ich entwickele für jedes Unternehmen eine passende und vor allem individuelle Social Media Strategie. Dabei setzte ich auf organische Reichweite, natürlichen und vor allem nachhaltigen Community Aufbau.

Wenn ich deinem Unternehmen beim Aufbau einer Social Brand unterstützen können, schick mir gerne über meinen Kontakt eine E-Mail.

Alex