Typische Merkmale einer Marke
Blog,  Corporate Design,  Markenaufbau,  Social Branding

Typische Merkmale einer Marke

Was ist eine Marke und was macht diese aus? Genau darum soll es in meinem heutigen Blogbeitrag gehen. Ich möchte mir gemeinsam mit dir typische Merkmal einer Marke anschauen. Es ist wichtig, das Grundprinzip und Gerüst zu verstehen, um daraufhin die richtige Strategie zur Markenbildung aufzubauen.

Gerade durch Internet Werbung wird in vielen Branchen sichtbar wie groß der Markt und die Wettbewerberzahl ist. Es reicht längst nicht mehr aus nur auf ein gutes Produkt und beste Qualität zu setzen. Die Bildung einer starken Brand wird für Unternehmen immer wichtiger. Es ist essenziell sich stärker am Branchenmarkt zu positionieren und seine Vorteile hervorzuheben. Eine große Auswahl an Produkten die sich einen Preis- u. Qualitätsschlacht liefern drängen sich dem Kunden auf. Warum sollte er nun genau auf dein Produkt oder Dienstleistung zurückgreifen?

Was ist eine Marke?

Als Marke wird die Summe aller Vorstellungen verstanden, die bei einem Kunden hervorgerufen werden sollen. Eine Marke kompensiert all das, wofür ein Unternehmen und seine Produkte stehen. Die Marke sendet spezielle Merkmale und Signale aus, um sich von anderen am Branchenmarkt abzuheben. Denken wir Menschen an bestimmte Produkte oder Unternehmen haben wir meist ein genaues Bild vor Augen. Das kann sich über eine Farbe, ein Maskottchen oder den Geschmack definieren. Diese Vorstellung, die wir auf natürliche Weise entwickeln, ist das was wir, als Marke bezeichnen. Nicht jeder hat automatisch dieselbe Assoziation mit einer Marke. Genau hier kommt die gezielte Markenbildung zu Trage. Wir müssen lernen, das Leitbild und die Funktion gezielt nach außen zu tragen.

Gezieltes Social Branding kann dir helfen, das Vorstellungsbild deiner Marke zu unterstreichen. Das Fundament deiner Marke bildet sich aus deinen Unternehmenswerten und Zielen. Bereits zu Beginn der Markenbildung legst du ganz klar fest, welchen Weg dein Unternehmen einschlägt, alles weitere baut sich im Laufe der Zeit darauf auf. Im Prozess der Markenbildung geht es in erster Linie um die Identität deiner Marke, das optische Erscheinungsbild gehört zwangsläufig dazu. Dies ist aber nicht, wie oft hervorgetan wird das wichtigste im Branding. Um als starke Marke wahrgenommen zu werden ist eine Kombination vieler Faktoren wichtig.

Kennzeichnung und Schutzrechte

Als Marke können alle Zeichen, insbesondere Wörter, Personennamen, Abbildungen, Buchstaben, Zahlen, Hörzeichen, dreidimensionale Gestaltung einschließlich der Form einer Ware oder Verpackung sowie sonstige Aufmachungen geschützt werden. Ebenso gehören auch Farben und mögliche Farbkombinationen dazu, diese können dann ebenfalls über die Eintragung der Marke geschützt werden. All dies trägt dazu bei, dein Unternehmen, Produkt, Dienstleistung und Ähnliches von anderen eindeutig zu unterscheiden. Falls du dich gerade damit beschäftigst eine Marke eintragen zu lassen, kannst du alle wichtig Voraussetzungen und Regelungen im deutschen Markengesetz nachlesen. Ich bin kein Rechtsexperte und es würde an dieser Stelle zu weit führen auf alle Möglichkeiten, einzugehen.

Grundsätzlich kannst du eine Einzelmarke, d. h. nur ein Erzeugnis eintragen lassen oder aber auch eine Familienmarke. Unter den Schutz dieser kannst du mehrere Produkte schützen. Außerdem gibt es noch die Form der Firmen- u. Dachmarken sowie die Unterscheidung in Gattungsmarken. Du siehst, der rechtliche Umfang einer Markeneintragung ist nicht ganz einfach. Hier solltest du dich, im Speziellen nach deinen Bedürfnissen informieren. Es gibt bei der Markenanmeldung vieles, worauf zu achten ist.

Funktion einer Marke

Wie oben schon beschrieben ist die wesentliche Funktion einer Marke die Abgrenzung zu anderen am Markt. Eine Marke wirkt aber auch positiv für das Unternehmen auf die Kundenbindung ein. Kunden und Nutzer greifen immer wieder auf Marken zurück, mit denen sie etwas Positives in Verbindung bringen. Mit der Gründung und Ausbildung deiner Marke schaffst du deinem Unternehmen eine Plattform für zukünftige Produkt- und Unternehmenserweiterungen. Zudem kann eine Marke als Basis für künftige Lizenzierungen gesehen werden. Die offizielle Markeneintragung und Registrierung beim zuständigen Markenamt bietet dir Schutz vor schädlichen Angriffen seitens der Konkurrenz.

Für dich selbst besitzt eine Marke ein hohes Gut, welches sich im Wiedererkennungswert bei den Kunden widerspiegelt. Eine starke Marke, die gezielt am Branchenmarkt positioniert ist, wird sich immer positiv auf die Umsatzzahlen eines Unternehmens auswirken. Es ist wichtig, auf Geduld und Ausdauer zu setzen. Der Prozess der Markenbildung und Stärkung ist ein immer fortwährender Prozess. Dieser muss stetig geprüft und an neue Gegebenheiten angepasst werden. Über die Markenstärke und deren Einfluss kann der Markenwert ermittelt werden. Mit diesem kann aus verschiedenen Sichten der Wert der Marke abgebildet werden.

5 typische Merkmale

Präsenz in den Köpfen
Was genau eine Marek ist oder wofür diese steht, spielt sich in den Köpfen der Konsumenten ab. Diese haben aufgrund eines Erlebnisses mit der Marke ein visuelles Bild derer im Gedächtnis. Hierzu zählen Assoziationen, Erlebnisse, Emotionen und unser Wissen. Wir haben gelernt, uns in Sekundenbruchteilen ein Bild und Meinung von etwas zu bilden.

Wiedererkennung
Der Wiedererkennungswert liegt in immer gleichbleibenden und wiederkehrenden Symbolik. Die visuelle Vorstellung bei den Kunden wird mittels Namen, Begriffen, Farben, Symbolen und einem einprägsamen Logo gefördert. Dies dient zur Orientierungshilfe bei der Auswahl von Produkten und Dienstleistungen.

Differenzierung am Markt
Eine starke Marke differenziert sich nachhaltig für ihre Zielgruppe von den Mitbewerbern am Branchenmarkt. Marken zeichnen sich besonders dadurch aus, dass sie anderen Marken und Produkten gegenüber unverwechselbar sind. Ihr positives Markenerlebnis macht sie für den Kunden zu etwas Besonderem und hebt sie stärker hervor. Es wird auf eine starke Markenrelevanz hingearbeitet.

Strategische Markenführung
Gezielte Markenführung bestimmt wie Informationen zur Brand aufgenommen, verarbeitet und gespeichert werden. Eine Marke unterstützt dich deine Unternehmenswerte gezielt nach außen zu tragen. Unternehmensstrategisch kann die erfolgreiche Entwicklung einer Brand dahingehend gesteuert werden, dass Corporate Identity und Corporate Design zielgerichtet aufeinander aufbauen. So kann das volle Potenzial einer Marke ausgeschöpft werden.

Einflussfaktor auf das Kaufverhalten
Am Markt wird eine Marke zum zentralen Entscheidungsfaktor für das Konsumverhalten der Kunden. Je positiver ein Kontakt mit einer Marke umso größer die Wahrscheinlichkeit das Kunden immer wieder drauf zurückgreifen. Die Vorstellung und die Meinung über Qualität und Vertrauen in Marken hat sich über Jahrzehnte aufgebaut. Für viele Konsumenten hat sich eine Gewohnheit bei der Auswahl von Produkten eingeschlichen. Das Vertrauen in Marken sollte bekräftigt und gestärkt werden, du hast es mit deiner Marke selbst in der Hand. Biete deinen Kunden ein Markenversprechen, um sie stärker an dich zu binden.

Wie entsteht eine Marke?

Die Markenbildung und Führung geht weit über das Auswählen des passenden Corporate Designs hinaus. Eine starke Marke entsteht daraus dein Unternehmen und deine Produkte mit positiven Erfahrungen und Assoziationen langfristig im Gedächtnis der Kunden zu verankern. Um langfristig eine Marke profitabel und nachhaltig am Markt zu positionieren brauchst du einen langen Atem und stetig die Muse an dieser zu arbeiten. Der Aufbau einer Marke ist für dich als Unternehmer aber auch für alle anderen beteiligten in deinem Unternehmen ein langer und harter Weg. Es ist eine Herausforderung Kunden davon zu überzeugen, dass deine Marke nicht nur für hohe Qualität, sondern für Werte und Persönlichkeit steht.

Erfolgreich ist eine Marke, wenn ihr Nutzen beim Kunden weit über die eigentliche Bedürfnisbefriedigung hinaus geht. Nimm dir als Leitsatz mit, dass die Bedeutung deiner Marke weit über das Produkt hinaus geht. Erarbeite dir mit Kontinuität und stetigem am Ball bleiben langfristig das Kundenvertrauen. Kontinuierliche Leistung ist das, was sich in der Markenführung letztlich wiederfinden muss. Diese Stabilität die eine Marke langfristig vermittelt bringt das gewünschte Bild und Empfinden in die Köpfe der Nutzer. Auch längst am Markt etablierte Marken müssen stetig an ihrem Standpunkt arbeiten und die Markenstärke ausbauen. Eine gezielte Markenführung und Strategie kann diesen Prozess mit dem passenden Marketing Mix positiv beeinflussen.

Fazit

Eine starke Marke ermöglicht deinem Unternehmen eine solide und globale Marktposition. Die Brand deines Unternehmens steht nicht nur für potenziellen Kunden, sondern auch für Mitarbeiter und künftige Mitarbeiter für Attraktivität und Stabilität. Sie kann für dein Unternehmen ein langfristiges und erfolgreiches Unternehmenswachstum bedeuten. Eine hohe Markenpräsenz und Bekanntheit führt unweigerlich zu mehr Stabilität in der Kundenbindung. Je Lösungsorientierter und nutzerbezogen sie ist, umso größer ist deine Markenrelevanz am Markt.

Dies ist entscheidend für den Erfolg oder auch Misserfolg deines Unternehmens oder Produktes. Wichtig ist, in eine starke Positionierung und Markenführung zu investieren. Das strategische Steuern deiner Marke und die zielgerichtete Kommunikation ist für deine Firma ein Investment in die Zukunft. Schaff mit der Gründung deiner eigenen Brand nicht nur für deine Kunden, sondern auch für dein Business einen Mehrwert. Stärke deine Brand langfristig mit Kompetenz und Leistungsfähigkeit. Bring deine Markenbotschaft raus in die Welt, zeig, wofür dein Unternehmen steht, und positioniere dich am Markt.

Hast du noch Fragen?

Wie immer freue ich mich auf den Austausch mit dir, gerne in den Kommentaren oder per Mail über meinen Kontakt.

Bleib gesund!

Alex

#Montagsliebhaber

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.