Instagram Marketing für Einsteiger
Blog,  Instagram,  Social Media

Instagram Marketing für Einsteiger

Was Instagram Marketing so interessant macht. Instagram, wer kennt es nicht die Plattform mit den unzähligen bunten Bildchen. Kaum jemand ist in den letzten Jahren daran vorbei gekommen sein Mittagessen, seinen Morgenkaffee oder einen Schnappschuss aus seinem Alltag zu teilen. Genau das ist ja auch der Sinn und Zweck dieser Plattform. Der Nutzer hat die Möglichkeit Auszüge aus seinem Leben in Quadratischen Bildern u. Videos schnell zu teilen. Diese können dann von den Abonnenten, so heißen die Follower auf Instagram, geliket oder kommentiert werden. Instagram ist eine schnellwachsende Community, mit mehr als 700 Mio. aktiven Nutzern davon mehr als 400 Mio. User täglich. Die Weltweit auf Instagram Inspiration suchen und sich auf Entdeckungsreise begeben. Da schlägt das Herz eines Werbetreibenden doch gleich einen Takt höher oder?

Ziel ist es durch gemeinsame Erfahrungen u. Leidenschaft Beziehungen zu stärken. Sich visuell anregen lassen und in die Welt eines anderen eintauchen. Tja was soll ich dir sagen, das Potenzial von Instagram haben schon eine Menge Menschen erkannt, unter den Unternehmen u. Werbetreibenden wird Instagram schon längst als großartiger Online Marketing Kanal gehandelt. Wenn du also noch nicht auf diesen Zug aufgesprungen bist, dann setz dich hin und überleg dir ob diese Plattform auch zu deiner Zielgruppe und Marketing Strategie passt. Den auch wenn ich dir in diesem Beitrag von der schönen bunten Instagram Marketing Welt erzähle, sollte dieser Kanal zu deiner individuellen Marketing Strategie passen. Und da kennst du deine Zielgruppe wohl am besten.

Willst du mit spielen, dann brauchst du hochwertigen Content

Instagram hat sich von der Plattform von anfänglich schlecht gemachten Handy Schnappschüssen und Spiegel Selfies zu einer Plattform mit hochwertigen Content verändert. Viele Nutzer legen mittlerweile Wert auf ansprechenden stimmigen Content. Eine Einheitliche Bildsprache im eigenen Profil Feed ist unablässig. Aufwendig gestaltete Flatlays und Fotoszenerien sieht man immer häufiger. Wahrscheinlich auch mit eine Folge des steigenden Marketing Potenzials. Instagram hat merklich den Begriff Influenzier Marketing mit geprägt. Firmen bezahlen Nutzer dafür das sie ihr Unternehmen und Produkte in ihren Bildern, Videos und den Stories vorstellen. Mittlerweile verfügt jeder dritte Influencer und Hobby Blogger über eine enorm gute Kamera Ausstattung und entsprechende Skills.

Wie wichtig Video Content in den letzten ein zwei Jahren geworden ist muss ich wohl nicht mehr erwähnen. Ich glaube kaum einer kommt an der Story Funktion vorbei. Ob es bei Instagram, Facebook oder Snapchat ist die kurzen kleinen Videosequenzen erfreuen sich großer Beliebtheit. Wenn du dich schon etwas tiefer mit der Materie Online Marketing beschäftigst hast du bemerkt das noch ein großer Kanal mit Story Funktion fehlt, na was meinst du fehlt in der Liste? Klar, WhatsApp da bist du jetzt sicher schnell drauf gekommen.

Bei WhatsApp heißt es nicht Story sonder Status, aber wird genauso häufig genutzt. Video Content wird auch in naher Zukunft noch ein stetigen anstieg in unserem Marketing Alltag haben. Viele empfinden es als große Hürde sich selbst vor der Kamera zu zeigen und zu bewegen. Vielleicht weil meinen nicht natürlich rüber zu kommen oder ihnen einfach das freie Reden schwer fällt. Dabei ist es eigentlich gar nicht so schwer eine interessante und anregende Story zu produzieren. Es muss nicht immer der Atok Moment sein, ein Tipp überleg dir für den Anfang was und wie du es zeigen möchtest. Erstell dir ein kleines Storyboard u. Ablaufplan zu deiner Story, am Anfang vielleicht etwas mehr Arbeit aber mit der Zeit wirst du dich mit diesem Medium sicherer fühlen und der Schritt vor die Kamera ist dann nur noch ein sehr kleiner.

Für meine kleine kreativ Agentur Montagsbuero betreibe ich auch einen Instagram Kanal, allerdings muss ich dazu sagen das ich den etwas Stiefmütterlich behandelt habe. Bis jetzt habe ich für meine Zielgruppe dort nicht den richtigen Anlaufpunkt gesehen. Das hat sich mit meiner neu Ausrichtung doch noch mal geändert und ich werde es in Zukunft noch mal in Angriff nehmen. Auch die Story Funktion möchte ich dann etwas mehr beleben. Ich gehöre leider auch zu denen die sich vor der Kamera schwer tun. Aber Übung macht bekanntlich den Meister.

Organische Reichweite auf Instagram

Der Aufbau einer großen aktiven Community auf Instagram ist nicht Übernacht zu schaffen. Von all diesen witzigen Werbeeinblendungen und Direct Messages die einem 3000 Follower in Minuten schnelle versprechen kann ich nur abraten. Instagram verträgt sich von Haus aus nicht mit diversen Drittanbieter Apps, also Finger weg vom Follower Kauf. Glaub mir nur damit eine tolle Zahl dein Profil krönt ist es das nicht Wert. Grad im Influencer Marketing ist das häufig gang und geben. Als Unternehmen ist für dich eine aktive Community wichtig, du willst das Unternehmen als Marke voran bringen. Deine Abonnenten, Follower und Kunden sollen dein Produkt mit etwas positiven assoziieren.

Dein Ziel ist es das sie mit deinem Feed und deinen Beiträgen interagieren, sie liken, kommentieren und an andere teilen. Daraus entsteht für dich der Wachstum deiner Reichweite und bringt dich dem Ziel neue Kunden und Stammkunden zu generieren um einiges näher. Zusammen gefasst was für dich als Unternehmen zählt ist deine organische Präsenz auf Instagram.

4 Schnelle Tipps zum Aufbau deiner organischen Reichweite:

  • Erzähle deine Story. Nutze das Storytelling für dich, sei auch als Unternehmen authentisch u. nahbar. Es dürfen auch mal die nicht schönen Dinge gezeigt werden, lass deine Zuschauer in deinen Alltag blicken.
  • Werde gefunden. Es empfiehlt sich nicht als Unternehmen ein privates Profil zu haben. Im gegeneitel du solltest ein Business Profil anlegen welches mit deiner Facebook Page verknüpft ist. Um auf Instagram auf dich aufmerksam zu machen gibt es zum einen die Möglichkeit Keywords im Profil und Namen einzubauen. Eine andere Möglichkeit ist du machst einen spezielle Hashtag für dich publik. Im Grunde ist das wichtige aber das auch du dich an der Community beteiligst, ebenfalls Bilder ein like gibst und Kommentar hinterlässt.
  • Kommuniziere mit deiner Community. Deine Community sind deine Kunden und deine möglichen Kunden von morgen. Um Kunden an deine Unternehmens Marke zu binden musst du vertrauen schaffen. Das geht am besten in dem du mit ihnen Interagierst, sammle ihre Erfahrung und ihre Stimmung zu deinem Produkt ein. Bezieh sie mit ein, aktives Community Building. Deine Social Media Follower wollen genau das, sie wollen sich mit dir identifizieren und ein teil davon sein. Finde ihren Ton, ihre Wort und Sprachwahl um mit ihnen auf einer Ebene zu kommunizieren.
  • Das Werbeerlebnis. Genauso wie im Facebook Feed, kannst du auch bei Instagram Werbeanzeigen schalten um auf dich aufmerksam zu machen. Werbeanzeigen sollten gut durchdacht und Strukturiert sein. Wenn du deine Zielgruppe kennst weißt du auch wie du sie am besten erreichst mit deiner Botschaft. Werbung sollte im Social Media Marketing nicht plump rüber kommen, um einen Leser dazu zu bewegen eine Anzeige an zu klicken musst du dir schon was einfallen lasse. Hab also immer das umfassende Werbeerlebnis deiner Zielgruppe im Blick. Egal ob bei bezahlter Werbeschaltung oder Produktvorstellung in deinem Feed. Weniger ist oft mehr.
  • Behalte dein Ziel im Blick!

Wie überall ist auch beim Instagram Marketing wichtig die richtigen Menschen anzusprechen. Es lohnt sich in eine gute Zielgruppen Analyse zu investieren. Was bringt es wenn Menschen deine Beiträge u. Werbung sehen die nichts damit anfangen können, die es eher nervig finden das in ihrem Feed zu sehen. Richtig, es bringt dir nichts sie werden es nicht teilen und auch nicht weiterempfehlen und höchstwahrscheinlich nicht mal selbst deine Webseite besuchen. Richte also deine Strategie auf die Menschen aus die es auch Interessiert oder Interessieren könnte. Qualität statt Quantität, bleib Authentisch. Das kann ich dir nur immer und immer wieder mit auf den Weg geben.

Dieser Beitrag sollte dir nur einen kleinen Einstieg in die Materie Instagram Marketing geben. Zu einzelnen Aspekten wird es künftig ausführliche Beiträge und Erklärungen geben. In diesem Beitrag z.B. kannst du mehr über Facebook u. Instagram Marketing auf meinem Blog lesen. Wenn du lust bekommen hast deinem Instagram Kanal etwas Pepp zu verleihen dann probier die Stories aus. Um noch mehr auf dich aufmerksam zu machen, verlinke deinen Instagram Kanal auf anderen Plattformen. Bewirb dein Instagram Profil aktiv um auf dich aufmerksam zu machen. Gewinnspiele sind oft auch eine gute Möglichkeit ein Instagram Profil bekannter zu machen, vielleicht überlegst du dir dahingehend mal etwas. Denk bitte daran dich mit etwaigen Gewinnspiel Richtlinien und entsprechenden Community Regeln der Plattformen auseinander zu setzen. Dazu werde ich gesondert an andere Stelle noch einmal mehr schreiben.

So nun wünsche ich dir viel Spass mit deiner Instagram Community. Schreib mir doch mal in den Kommentaren ob du aktiv schon Instagram Marketing betreibst. Gerne kannst du mir auch eine private Nachricht über mein Kontaktformular schreiben. Gerne kannst du mir auf Instagram Folgen, du findest mich dort unter meinem gewohnten Usernamen @MrsMarpels

Alex

#Montagsliebhaber

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.