Crossmedia Marketing - Zeige jetzt Präsenz mit deiner Marke

Was ist Crossmedia Marketing?

Erreiche deine Nutzer und potenzielle Kunden mit Crossmedia Marketing über ganz verschiedene Kanäle. Die Vielfalt von Social Media geben dir die Möglichkeit, deine Zielgruppe auf ganz verschiedene weisen zu erreichen. Die Frage ist nur, wie du die vielen Kanäle am besten händelst und dein Social Media Management sinnvoll nutzen kannst. Genau da kommt Crossmedia Marketing ins Spiel, damit kannst du Social Media auch neben deinem Geschäftsalltag schaffen. Hinter Crossmedia Marketing geht es darum, Inhalte zu erstellen und gleichzeitig für mehrere Kanäle zu nutzen. Aber auch dahinter sollte eine Strategie stecken.

Definition Crossmedia Marketing

Crossmedia Marketing ist aus heutigen Werbemaßnahmen nicht mehr wegzudenken. Wir müssen jede Maßnahme nutzen, um fest in den Erinnerungen unserer Nutzer und Kunden zu bleiben. Crossmedia Marketing erfreut sich gerade durch soziale Netzwerke größter Beliebtheit bei Werbetreibenden. Crossmedia Marketing bezeichnet eine Marketingstruktur, bei der man mehrere Kanäle und Plattformen nutzt, um potenzielle Kunden und Nutzer zu erreichen. In der Definition wird davon gesprochen, dass mindestens drei Kanäle bespielt werden müssen. Jedoch kann man aus heutiger Sicht auch schon bei zwei Kanälen beziehungsweise Plattformen von Crossmedia Marketing sprechen. Gezielte Marketing, Maßnahmen und Kampagnen können helfen, eine Marke langfristig am Markt hervorzuheben.

Warum ein Kommunikationskanal nicht mehr reicht?

Schon weit vor Social Media haben Unternehmen Crossmedia Marketing betrieben, beispielsweise in Form von Zeitungsanzeigen und gleichzeitig ausgespielter Radiowerbung. Heutzutage bedienen Unternehmen und Marken in der Regel weit mehr als zwei Kanäle und Plattformen, um ihre Botschaften nach außen zu bringen. Mit der Zeit gehen heißt auch, das volle Potenzial einzelner Plattformen auszuschöpfen, dies ist ohne gute Organisation, Struktur und Strategie kaum noch möglich.

Jeder Marketingkanal, egal ob offline, digital oder Print selbst der klassische TV-Werbespot haben ihre ganz eigenen Vorzüge. Genau deshalb reicht ein Kanal am Ende des Tages längst nicht mehr aus, gezielt an Nutzer und Kunden heranzukommen. All das funktioniert dann, wenn wir alle Funktionen und Möglichkeiten der eingesetzten Kanäle ganz genau kennen. So können wir dem Nutzer eine Kommunikation und Interaktion bieten, die er längst aus seinem Umgang mit dem Medium gewohnt ist. Nutzer hegen gerade im Zuge der Digitalisierung und Social Media Nutzung hohe Erwartungen an Unternehmen.

Mit Crossmedia Marketing hast du die Möglichkeit, eine größere Zielgruppe anzusprechen. Beispielsweise wenn du deine Plakatwerbung an den Bushaltestellen mit den sozialen Netzwerken in der digitalen Welt verlängerst. So vergrößert sich deine Reichweite enorm und bietet dir zudem noch ganz andere Möglichkeiten der Interaktion. Schaff für deine Nutzer spannende und leicht verständliche Inhalte. Die bei gleichem Inhalt auf dem jeweiligen Kanal immer neuen Mehrwert bieten. Der richtige Content ist auch im Crossmedia Marketing für den Erfolg oder Misserfolg verantwortlich.

Das solltest du beachten

Crossmedia Marketing kann dir gut aufgestellt, langfristig Arbeit abnehmen, Erfolg und Reichweite bringen. Jedoch ist es wie bei allen anderen Marketing Aktivitäten auch hier wichtig, immer wieder zu überprüfen und Maßnahmen anzupassen. Nur so kann sich nachhaltig Erfolg einstellen. Worauf also musst du bei deinem Crossmedia Marketing achten? Zu allererst ist es wichtig, alles darauf zu setzten, beim Nutzer im Gedächtnis zu bleiben. Er soll dein Produkt und Marke in Erinnerung behalten. Gib deiner Kampagne etwas mit Wiedererkennungseffekt beispielsweise einen griffigen Werbeslogan oder Ähnliches. Der nächste wichtige Punkt, welche Kanäle soll ich bespielen? Es ist nicht wichtig, immer und über all präsent zu sein. Denn nicht immer und überall erreichst du deine Zielgruppe.

Mit einer Zielgruppenanalyse solltest du heraus finden, wo und auch wann diese aktiv sind. Welche Plattformen werden von ihnen genutzt? Die Auswahl der richtigen Kanäle ist sehr wichtig und sollte gut überlegt werden. Jedoch kannst du deine Auswahl anhand deiner Strategie jederzeit Anpassen oder um neue Plattformen erweitern. Fang also erst einmal klein an und schau, wie du mehrere Kanäle und Plattformen für dich managen kannst. Crossmedia Marketing muss nicht zwingend nur in der digitalen Welt und den sozialen Medien stattfinden. Auch Rundfunk, Fernsehen und Zeitung sind nach wie vor für viele Zielgruppen ein beliebtes Medien. Wichtig ist, einen einheitlichen Auftritt beizubehalten, den auch dieser trägt zur Wiedererkennung deiner Marke bei.

Zu guter Letzt natürlich das stetige überprüfen und analysieren deiner Crossmedia Marketing Aktivitäten. Du solltest dich mit Analytic Tools beschäftigen und schauen, das du für dich relevante Kennzahlen im Blick hast. So hast du die Möglichkeit, zeitnah auf Gegebenheiten zu reagieren und Optimierungen vorzunehmen. So kannst du auch sehen, auf welchen Kanälen deine Werbebotschaften gut angenommen wird und wo Nutzer mit deiner Marke interagieren.

Nutze Crossmedia Storytelling

Storytelling muss nicht immer aufwendig sein, sondern darf auch mal ganz simpel gehalten werden. Storytelling bedeutet, Geschichten zu erzählen, die Emotionen wecken. Beim Crossmedia Storytelling geht es darum, dem Nutzer von jeder Plattform aus die Möglichkeit zu bieten, in diese Story einsteigen zu können. Das bedeutet im ersten Moment mehr Aufwand bei der Ausarbeitung einer Story, doch dieser zahlt sich langfristig definitiv aus. Am Ende ist wichtig, das eine Story und Strategie konsequent über alle Plattformen hinweg durchgezogen wird. Crossmedia Marketing ist so viel mehr als das bloße Teilen eines Blogartikels gleichzeitig auf allen Kanälen. Dein Crossmedia Storytelling muss so gestaltet sein, das deine Geschichte auf jeder Plattform unabhängig von den anderen funktioniert.

Wer sind die Helden deiner Story? Storytelling funktioniert auch in Bezug auf Crossmedia Marketing am besten auf Basis einer Heldengeschichte. Dabei kreierst du dir rund um deine Kampagne verschiedene Charaktere, die du dann passend zur Plattform in Szene setzt. Aus Erfahrung bietet es sich an, auch mal mit Vorurteilen und Klischees zu spielen. Aber Crossmedia Marketing ist auch ohne Figuren und Helden möglich, hierbei setzt du deine Marke als Protagonist ein. Im Crossmedia Storytelling sind dir keine Grenzen gesetzt, werde kreativ und lass dir tolle Szenarien einfallen.

Fazit

Wenn man auf so viel wie mögliche Kanälen aktiv und präsent sein möchte, kommt man nicht an Crossmedia Marketing vorbei. Wichtig ist die richtige Strategie, die Kanalübergreifend als roter Faden durchgeht. Alle Kanäle, die bespielt werden, müssen am Ende ein einheitliches Bild der Marke abgeben. Jede Plattform und Kanal haben ihre ganz eigenen Vorzüge und Möglichkeiten diese sollten auch in Bezug auf Crossmedia Marketing nicht außer acht gelassen werden. Du solltest auch immer bedenken, dass es nicht zielführend ist, zwingend immer auf allen Kanälen aktiv zu sein und deine Inhalte überall zu teilen.

Deine Strategie muss zu dir, deinem Unternehmen und Marke passen. Du kennst deine Zielgruppe und Nutzer am besten und weißt, wo du sie erreichst. Content, den du erstellst und schließlich in Social Media veröffentlichst, soll Mehrwert für deine Nutzer sein. Das sollte immer im Vordergrund stehen. Wähle also Plattformen und Kanäle mit bedacht aus, weniger ist am Ende mehr. So kannst du deinen Fokus voll und ganz auf deine Präsenz legen und daran arbeiten, deine Nutzer zu treuen Kunden zu machen.

Hast du noch Fragen?

Wie immer freue ich mich auf den Austausch mit dir, gerne in den Kommentaren oder per Mail über meinen Kontakt.

Bleib gesund!

Alex

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann würde ich mich über eine kleine Spende in meiner Kaffeekasse freuen!

#Montagsliebhaber

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.