Die 3 wichtigsten Dinge für deinen Erfolg mit Social Media
Blog,  Social Media

Die 3 wichtigsten Punkte für deinen Erfolg mit Social Media Marketing

Mit diesem Artikel möchte ich dir eine kurze Einleitung geben und dich etwas bei deinen ersten Schritten im Social Media Marketing unterstützen. Lass mich noch mal kurz vorwegnehmen, erfolg im Social Media Marketing kommt nicht übernacht. Es gibt auch nicht die eine Formel und die eine Schritt für Schritt Anleitung, die immer zu hundert Prozent zum Erfolg führt. Social Media Marketing ist ein immer fortwährender Prozess, man muss stetig, mit fiel Fleiß und Geduld daran arbeiten. Es kommt nicht auf kurzfristige Ziele und Erfolge an, am Ende zählt der langfristige und vor allem nachhaltige Erfolg. In diesem Beitrag kannst du noch einmal eine kleine Einführung in das Thema Social Media Marketing nachlesen.

Sicher jeder kleine Schritt und Erfolg soll motivieren und gerade am Anfang gefeiert werden, aber dann sollte es schleunigst wieder an die nächsten Optimierungsschritte gehen. Es ist ungemein wichtig, am Ball zu bleiben, sich zu informieren und auch mal wagen etwas Neues auszuprobieren.

Kennst du deine Zielgruppe?

Das wichtigste auf dem Weg zum Erfolg ist deine Zielgruppe. Den mit dieser baust du dir deine Community auf. Deine Zielgruppe sind die Menschen die du mit deinem Unternehmen, deinen Produkten oder Dienstleistungen ansprechen möchtest. Es sind deine Kunden von Morgen.

Stell dir vor du läufst über den Hamburger Fischmarkt und plötzlich kreischt dich jemand von der Seite an. Bestimmend, aber fröhlich gut gelaunt und genau den richtigen Ton treffend. Eben der Marktschreier der versucht dir ein leckeres fangfrisches Brötchen zu verkaufen und dazu eine Dose Krabben für Zuhause. Er brauchte nur Sekunden, um zu wissen, wie er dich anspricht, welchen schlagfertigen Satz er raushauen kann, um dich auch noch zum Kauf von Krabben und Ähnlichem zu überzeugen. Sicher auch hier gehört Übung und Übung dazu und vieles ist Erfahrung und Repertoire, was er immer und immer wieder abspielt, schließlich sind die Leute ja auf dem Fischmarkt, um Fisch zu kaufen.

Aber mal ehrlich ist es wirklich so einfach?

Ganz simpel immer wieder dieselben Inhalte abspielen und dabei immer auf das gleiche Pferd setzen. Schließlich sind die Menschen ja im Internet, um Inhalte zu konsumieren, könnte man hier argumentieren. Aber nein, genau so einfach ist es eben nicht. Auch im großen weiten Internet musst du ganz genau wissen, wen du ansprechen möchtest, wie du ihn ansprichst und wo genau du dies tust.

Es spielen viele Faktoren mit rein Werbung gezielt einzuspielen und einen Kunden zum Klick und im besten Fall zum Kauf zu überzeugen. Sei dir darüber bewusst, nur weil jemand auf deiner Webseite ist, wird er auch ein zahlender Kunde. So ist es eben auch auf dem Fischmarkt, nur weil ich eine Kaffeefahrt dort hin mache und mit meinen Freundinnen einen lustigen Tag verbringen möchte, heißt es nicht, dass ich meinen Fisch genau dort kaufe. Arbeite also an deiner Zielgruppe, mach dir ganz klar bewusst, wer dein Zielkunde ist.

Hast du deine Nische gefunden?

In der Heutigen zeit ist es gar nicht mehr so einfach sich richtig und vor allem gut zu positionieren. Man hat schnell das Gefühl, das doch schon alles am Markt vertreten ist. Das ein Ei sich dem anderen ähnelt. Viel zu schnell geben Unternehmer auf und resignieren bevor sie überhaupt versucht haben sich nach vorn zu kämpfen. Dabei lohnt es sich immer diesen Kampf aufzunehmen. Wenn du nicht durch Zufall eine unbesetzte Nische mit deinem Unternehmen belegst, ist es unabdinglich dir deine eigene Nische zu suchen. Auch in einem feststehenden und etablierten Markt gibt es die kleine Nische, die du besetzen kannst und musst.

Es ist wichtig ein Alleinstellungsmerkmal herzuarbeiten. Was macht dein Unternehmen zu etwas Besonderem, was hebt dich von deinen Mitbewerbern ab? Worin bist du konkurrenzlos? Ich könnte ewig so weiter machen mit Fragen, es ist ein so spannender Bereich. Dieses ist auch immer wieder in meinen Beratungen ein interessanter Prozess, gemeinsam mit dem Unternehmer arbeite ich an seinem Alleinstellungsmerkmal, wir räumen Unsicherheiten bei seit und graben ganz tief nach der passenden Nische. Oftmals verändert das noch mal den ganzen Marketingprozess. Zu dem ist es eine gute Übung vielleicht schon festgefahrene Strukturen im eigenen Business aufzubrechen, den Blickwinkel zu ändern.

Du brauchst Mut und Geduld

Fassen wir bis hierhin mal kurz zusammen, für deinen Social Media Marketing erfolg brauchst neben deinen persönlichen Skills wie Mut, Geduld und Fleiß eine Menge Wissen über deinen Branchenmarkt. Wir wissen nun, wie wichtig es ist, seine Zielgruppe zu kennen, zu wissen wie und wo wir sie ansprechen. Und wir wissen nun, dass es wichtig ist, das eigene Unternehmens Angebot von dem der Mitbewerber am Markt abzuheben. Denn gute Fischbrötchen werden am Fischmarkt an jedem Stand verkauft, nicht nur bei dem einen Marktschreier. Mit diesen Erkenntnissen bist du schon einen großen Schritt weiter auf dem Weg zu deiner professionellen Online Präsenz.

Welche Ziele verfolgst du?

Kommen wir zum nächsten wichtigen Punkt, den Zielen. Auch bei deiner erfolgreichen Social Media Marketing Strategie spielen Ziele eine tragende Rolle. Was wäre es ein Spiel zu spielen, ohne zu wissen, was der Gewinn ist. Also los, setzten wir uns an deine Ziele. Beginnen wir an dieser Stelle mit der Frage was du mit deinem Social Media Auftritt und deinem Marketing erreichen möchtest? Auf was arbeiten wir in den kommenden Wochen hin? Denk daran, deine Ziele so klar und deutlich zu definieren, wie es geht. Deine Ziele könnten, z. B. sein deine Google Ranking zu verbessern, deine Unternehmenspräsenz auszubauen und deine Marke sichtbar zu machen. Community Zuwachs und Reichweite steigern. Kunden gewinnen und mehr Umsatz für dein Unternehmen zu generieren. Vielleicht ist auch dein Ziel deinen Experten Status mithilfe von Social Media weiter auszubauen.

Social Media Monitoring

Das ist noch mal ein ganzes Kapitel für sich, dazu werde ich in einem anderen Artikel ausführlich noch mal etwas zu schreiben. Als kleinen Einblick an dieser Stelle, Monitoring bedeutet nichts anderes als sich einen Überblick zu verschaffen. Beim Social Media Monitoring geht es darum das du dir einen gesamt Eindruck von deinem Unternehmen und deinem Social Media Marketingvorhaben verschaffst. Hier findest du bei Onlinemarketing-Praxis noch mal eine genaue Definition. Du schaffst dir eine Übersicht von allen Plattformen und den jeweiligen Vorhaben und Ziel.

Das Monitoring soll dir eine Grundlage für deine Social Media Strategie geben. Auch an dieser Stelle sei noch mal gesagt es reicht nicht den Markt heute zu kennen, den Morgen ist ein neuer Tag. Das Social Media Monitoring ist eben auch ein stetiger Prozess und so sollte es möglichst immer aktuell bleiben. Ich kann dir sagen, dass es großen Spaß machen kann, diese Onlinewelt und Social Network Plattformen zu entdecken, zu probieren und zu optimieren. Da schlägt mein Nerd Herz direkt einen Takt schneller.

Dem ein oder anderen wird das jetzt vielleicht wie böhmische Dörfer vorkommen, vielleicht hast du jetzt schon nach den ersten Sätzen den Faden verloren. Es ist nicht schlimm, du wirst das hinbekommen. Bleib am Ball, diese Arbeit und Investition in dein Social Media Marketing wird sich auszahlen.

Alex

#Montagsliebhaber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.