Ganzheitliches Marketing

Ganzheitliches Markenerlebnis entlang der Customer Journey

Auf ein ganzheitliches Markenerlebnis zu setzen bietet Unternehmen enormes Potenzial. Finde heraus, was deine Kunden wann und wie wollen und dann schaffe ihnen ein rundrum positives Einkaufserlebnis. Mit der Digitalisierung haben wir viele neue Möglichkeiten, unseren Kunden besser kennenzulernen. Die Grundlage dessen bildet das veränderte Kunden- beziehungsweise Kommunikationsverhalten dieser über die verschiedenen digitalen Medien. Ergebnisse liefern dir Aufschluss darüber, wie du deine Kundenansprache verbessern und optimieren kannst. Gerade durch die Verknüpfung und dem Zusammenspiel verschiedener Informationen aus unterschiedlichen Kanälen schaffe man ein ganzheitliches Markenerlebnis.

Entdecke das Potenzial rund um das Produkt

Ein ganzheitliches Markenerlebnis sollte alles umfassen, was in Zusammenhang mit der Kundenbeziehung steht. Wichtig ist es zu erkennen, dass diese nicht nach dem Kauf des Produktes beendet ist, sondern dies der Beginn einer längeren Kundenbeziehung darstellt. Ziel ist es, Service und Leistung noch stärker auf die Bedürfnisse des Kunden abzustimmen. Die Möglichkeiten der digitalen Transformation befeuern mehr und mehr die Erwartungen an Marken und Unternehmen. Dem Kampf um Aufmerksamkeit und Loyalität muss sich jede Marke in der heutigen Zeit stellen. Als Unternehmen stehst du vor der Herausforderung, ein ganzheitliches Markenerlebnis in die digitale Welt zu bringen.

Was kannst du ausser dem reinen Produkterlebnis liefern?
Was macht die Interaktion mit deiner Marke zu etwas besonderen?

Mit der Digitalisierung bekommen Kunden mehr Selbstbestimmung und sie stehen vor der Herausforderung, aus einem großen Sortiment gleichwertiger Produkte auszuwählen. Aus diesem Grund ist es umso entscheidender, auf ein ganzheitliches Markenerlebnis zu setzen.

Was macht ein Ganzheitliches Markenerlebnis aus?

Die Stärke liegt im Fokus der persönlichen Ansprache des Kunden. Ein ganzheitliches Markenerlebnis setzt es voraus, das wir intensiv mit der Zielgruppe auseinandersetzen. Der Kunde von heute lässt sich mehr vom Einkaufserlebnis als vom Produkt selbst überzeugen. Das heißt, je einfacher ein Kunde das für ihn individuell passende Produkt finden und kaufen kann, je mehr lernt er sein Einkaufserlebnis selbstständig zu steuern. Somit leitet das richtige ganzheitliche Konzept den Kunden im Laufe seiner Customer Journey immer wieder zu deiner Marke zurück. Für den Kunden sind Relevanz, Emotionalität sowie eine authentische Markenführung ausschlaggebend.

Ein ganzheitliches Markenerlebnis ist nicht nur Sache der Marketingabteilung. Im Gegenteil, es müssen alle Unternehmensbereiche dieses Ziel und Konzept verinnerlichen. Der Kunde steht wieder einmal mehr im Zentrum der Markenführung. Dein Unternehmen wird so langfristig in der Lage sein, zeitnah und effizient auf veränderte Kundenbedürfnisse zu reagieren. Schlussendlich ist es so das Erfahrungen, die einzelne Nutzer mit einer Marke machen, sich im Zuge der Digitalisierung noch mehr auf die öffentliche Wahrnehmung auswirken. Eine erfolgreiche Markenführung sowohl offline als auch in der online Welt baut auf einer guten Reputation.

Markenmanagement im Unternehmen

Der Bedarf nach starken Marken und ansprechenden Markenerlebnissen wird immer größer. Das Markenmanagement eines Unternehmens hat die Aufgabe und das Ziel, ein möglichst angenehmes und anregendes Markenerlebnis für den Kunden zu schaffen. Es ist wichtig, jeden Berührungspunkt in der Customer Journey kennen und verstehen zu lernen. Dabei gilt es, alle Kommunikationskanäle und -wege im Überblick zu behalten und versuchen in der schnelllebigen digitalen Welt schritt zu halten. Auch wenn in vielen Bereichen die Digitalisierung merklich hinterherhinkt, in vielen Dingen jedoch geht ein enormes Tempo voraus. Das Markenmanagement sowie ein ganzheitliches Markenerlebnis muss darauf vorbereitet sein und bereit sein, sich weiterzuentwickeln.

Die Grenzen zwischen der analogen und digitalen Welt vermischen sich mehr und mehr. Es ist wichtig, dass du den Mut hast, dich auf das neue einzulassen und alle Möglichkeiten für ein besonderes und ganzheitliches Markenerlebnis zu nutzen. Nur so kannst du anderen Wettbewerbern trotzen und deine Marke langfristig am Markt etablieren. Ein Leitgedanke dazu ist es, Erlebnisse zu gestalten, statt Entscheidungen zu verwalten. Ich finde, an diesem Leitsatz ist vieles Wahre dran, was wir in der modernen Markenführung beherzigen sollten. Innovative und agile Unternehmen haben längst erkannt, dass es ein ganzheitliches Markenerlebnis unverzichtbar ist.

Bedürfnisorientiertes und ganzheitliches Markenerlebnis

Mit einem bedürfnisorientierten Markenerlebnisses das eine ansprechende Botschaft vermittelt, kannst du dir eine Community aus treuen Nutzern aufbauen. Was du dazu brauchst, ist eine gute Content Marketing Strategie. Gerade im Content Marketing geht es mehr darum, dem Nutzer nützliche Informationen und Wissen zu vermitteln als um die reine Vermarktung eines Produktes. Mit der richtigen Strategie kannst du ein gezieltes Gefühl und Emotion an den Nutzern vermitteln. Auf diese Weise gelingt dir eine stärkere Vertrauensbasis aufzubauen und die Glaubwürdigkeit deiner Marke zu stärken. Der Einsatz von sozialen Medien macht die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden um einiges leichter und offener.

Auch wenn mit ihnen die Erwartungshaltung der Nutzer befeuert wird, ist es eine enorme Chance. Kunden treten heutzutage vermehrt über die sozialen Medien mit Marken und Unternehmen in Kontakt. Eine schnell und vor allem persönliche Antwort wird erwartet und gehört zum guten Ton. Vor allem die persönliche Komponente ist hier nicht zu unterschätzen. Der Wunsch nach individueller und persönlicher Ansprache sowie Beratung ist auch im digitalen Raum vorhanden. Automatisierte Antworten durch sogenannte Chatbots erreichen hier nicht das gewünschte Ziel. Die Herausforderung besteht darin, Prozesse und Wege zu finden, die zugleich automatisiert, aber dennoch einen personalisierten Markenkontakt schaffen. Genau auf diesem Baustein gründet ein ganzheitliches Markenerlebnis.

Die nächste Generation Kunden

Wir sind in einer Zeit angelangt, in der wir uns mit der Generation Z als künftige Konsumenten beschäftigen müssen. Die nächste Generation rückt nach, darauf sollten wir Unternehmen und Marken und frühzeitig einstellen. Diese Generation wird nicht weniger anspruchsvoll sein, im Gegenteil, sie legt großen Wert auf ein ansprechende Produktpräsentation und Nachhaltigkeit. Es ist wichtig, diese Zielkunden genau zu kennen, um ihnen ein ganzheitliches Markenerlebnis auf den Leib zu schneidern.

Zum Markenerlebnis gehört auch ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit den sozialen Netzwerken, Bewertungsplattformen und Suchmaschinen haben Nutzer einen schnellen Zugang zu Produkt- und Preisvergleichen dies nimmt Einfluss auf ihre Kaufentscheidung. In der Markenführung sowie im Management ist es wichtig, den Branchenmarkt im Blick zu behalten, um schlussendlich wettbewerbsfähig zu sein. Für dein Marketing bedeutet dies weg von starren Kampagnen und Werbemaßnahmen hin zu Markenwelten und -erlebnissen. Ganzheitliches Markenerlebnis als Alleinstellungsmerkmal (USP) gegen über Wettberbern sehen. Kunden, die einmal eine unvergessliche Erfahrung gemacht haben, werden dies immer wieder wollen, ohne den Blick zu anderen Marken zu werfen.

Fazit

Einzigartige und unterhaltsame Erfahrungen rund um eine Marke heben diese hervor und stärken ihr Markenimage. Ganzheitliches Markenerlebnis zielt auf alle Berührungspunkte entlang der Customer Journey. Diese beginnen vor dem Kauf, laufen während dessen und nicht zu vergessen nach dem Kauf. An jedem Einzelnen dieser Berührungspunkte im Verlauf der Customer Journey können positive oder auch negative Markenerlebnisse stattfinden. Wir müssen lernen, das Markenerlebnis als Gesamtbild aller Reaktionen der Nutzer und Kunden zu sehen.

Durch ein ganzheitliches Konzept können wir beeinflussen, wie die Marke wahrgenommen wird und welche Eindrücke mit ihr assoziiert werden. Zusammenfassend können wir sagen das, dass Serviceerlebnis immer wichtig für eine Kaufentscheidung wird. Ein Markenerlebnis ist dann als gelungen anzusehen, wenn der Kunde sich noch lange danach als etwas Einzigartiges und Unvergessliches daran erinnert.

Hast du noch Fragen?

Was ist das besondere Markenerlebnis, mit denen du deine Kunden faszinierst? Wie immer freue ich mich auf den Austausch mit dir, gerne in den Kommentaren oder per Mail über meinen Kontakt.

Bleib gesund!

Alex

Kaffeekasse

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann würde ich mich über eine kleine Spende in meiner Kaffeekasse freuen!

#Montagsliebhaber

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.