Corona - Auswirkungen im Marketing
Blog,  Online Marketing,  Social Media

Corona – Auswirkungen im Marketing

Der Corona Virus hält uns weltweit auf Trab. Mittlerweile ist etwas Zeit seit den ersten Ausgangsbeschränkungen und dem Eintreten des Lockdowns vergangen. Wir alle versuchen, so gut es geht, im neuen Alltag anzukommen und neue Lösungsansätze zu finden. Die Digitalisierung machte praktisch übernacht einen großen Sprung in Richtung Zukunft. Firmen ermöglichen Homeoffice Arbeitsplätze, Schulen organisieren Heimunterricht via Zoom-Meetings und Geschäfte stemmen einen Onlineverkauf.

Der Corona Virus fordert uns auf eine sehr harte Weise zum Umdenken auf. Was passiert gerade in deinem Unternehmen? Wie spürst du die Veränderung? Vor welchen Herausforderungen stehst du derzeit?

Marketing während der Pandemie

Eigentlich könnte man meinen, dass wir in Zeiten wie diesen besonders stark auf Werbung setzen. Alle Möglichkeiten nutzen um auf uns aufmerksam zu machen um bloß nicht in Vergessenheit zu geraten. Ist das wirklich der richtige Weg? Wie immer ist es schwer, eine Pauschalaussage zu treffen, jedes Unternehmen und jeder Selbstständige steht vor einer anderen Herausforderung. Marketingstrategien sind individuelle Maßnahmen. So gibt es viele verschiedene Reaktionen auf die aktuelle Lage. Einige setzen auf gezielte Anzeigen und erhöhen ihr Marketingbudget wiederum andere sparen an der Werbung.

Werbebudget ist oft ein gewaltiger Posten im Unternehmen, richtig eingesetzt zahlt es sich am Ende aus. Dies spiegelt sich dann in den Umsatzzahlen wieder. Gerät ein Unternehmen jedoch in Schieflage wird geprüft, wo Einsparungen getroffen werden können. Gerade in dieser Pandemie schaut jeder darauf einigermaßen zu überleben und möglichst alle Arbeitsplätze zu erhalten. Dennoch ist auch jetzt eine gut aufgestellte Marketingstrategie unablässig, sie sollte auf die aktuelle Lage abgestimmt sein und auf das Ende des Lockdowns hinarbeiten.

Werbebudget kürzen?

In einer Studie habe ich erst kürzlich gelesen das Unternehmen in der zweiten Hälfte des Lockdowns häufiger ihr Marketingbudget gesenkt haben. Betriebe, die ihr Budget für Werbemaßnahmen kürzten, taten dies auch über alle Maßnahmen hinweg. Wohingegen Budget Erhöhungen selektiv auf einzelne Maßnahmen vorgenommen wurden. Die Zahl der Betriebe die ihr Budget in den letzten Wochen erhöhten steigt prozentual nur sehr gering. Jedoch kann man deutlich sehen, dass jetzt in der zweiten Lockdownphase eine Hoffnung aufkeimt.

Wir erkennen eine positive Entwicklung in unseren relevanten Social Media KPi´s. Wie sehen deine Social Media Kennwerte und Zahlen derzeit aus? Kannst du eine Veränderung beobachten? Man kann mit einem guten Marketingbudget einiges erreichen und zahlen signifikant steigern, jedoch solltest du Investitionen immer mit Blick auf die entsprechenden Kennwerte tätigen. Wahllos Geld auf Anzeigen zu werfen wird dir langfristig nach dem Lockdown auch nicht viel helfen. Überlege dir, genau was dein Ziel ist, worin deine Herausforderung gerade besteht und mit welchen Möglichkeiten du dem entgegenwirken kannst.

Was kannst du jetzt machen?

Entscheide also bitte mit Bedacht, ob du dein Budget kürzt oder vielleicht nur anderweitig im angepassten Marketingplan einsetzt. Es ist eine Entscheidung, die du für dich und dein Unternehmen ganz individuell triffst. Niemand außer dir, weiß genau über deine interne Lage Bescheid. Ich würde dir gerne eine Antwort auf all deine Fragen in dieser Corona Zeit geben, das kann ich nur leider nicht. Wir stehen alle vor der Herausforderung, aber ich bin mir sicher das wir gestärkt aus dieser Krise heraus gehen werden.

Corona im Marketingplan

Hast du das Thema Corona in deinen Marketingplan aufgenommen? Ich habe mir in letzter Zeit viele Social Media Kanäle angeschaut, einige haben das Thema Corona in ihren Redaktionsplan aufgenommen. Richtig eingesetzt können Kampagnen und Beiträge zu diesem Thema dich und deine Follower näher zusammen bringen. Für das Markenbild ist es wichtig, nahbar und authentisch zu sein. Da gehört es auch dazu in Krisenzeiten offen und ehrlich zu kommunizieren.

Der Umgang mit den sozialen Medien in der Corona Krisenzeit braucht einige kreative Ansätze. Wie gut Werbung funktioniert, hängt letztlich nicht nur von deinen Budgetplanungen ab. Ebenso wichtig sind interne Strukturen. Hast du ein Team Vorort oder im Homeoffice? Stemmst du deine Social Media Aktivitäten selbst? Wie kannst du in dieser Zeit Content produzieren und wo musst du umdenken?

Corona Krise überstehen

Gute Planung und Etablierung von neuen Workflows werden sich auch nach der Krise noch im Umgang mit sozialen Medien auszahlen. Alles, was du aus dieser Corona Pandemie für dich lernst, hilft deinem Unternehmen, künftig stärker auf derartige Situationen vorzubereiten. In meinem Artikel Krisenmanagement im Social Web kannst du mehr zum Thema Krisenmanagement und Kommunikation im Social Web erfahren.

Hast du Fragen?

Wie immer freue ich mich auf den Austausch mit dir, gerne in den Kommentaren oder per Mail über meinen Kontakt.

Komm gut durch die Krise und bleib gesund!
Alex

#Montagsliebhaber

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.