2018 - Ein Rückblick auf die Social Media Trends des Jahres
Blog,  Social Media

Ein Rückblick – Social Media Trends 2018

Was sind den deine Social Media Trends 2018 gewesen? Welche Themen haben dich beschäftigt? Ich glaube Themen und Trends, die wir alle Online mitbekommen haben sind neben der Fußball-WM die “Me-Too“ Bewegung und die Bewegung gegen Rechts “Wir sind Mehr“. Auch der Weltfrauentag war ein Top Thema in den Hashtag Trends 2018. In Deutschland war der “Wir sind mehr“ weit vorne, diesem Hashtag wurde aufgrund der Ausschreitungen und Rechten Demos in Chemnitz, bei dem ein Mensch ums leben kam verbreitet. Die Bewegung “Wir sind Mehr” zog auch offline viel Popularität auf sich, so fanden sich zu einem gleichnamigen Konzert mehr als 60.000 Menschen zusammen.

Ebenfalls ein Begriff, an dem in diesem Jahr wohl kaum einer vorbei kam“Influencer“. Man kann schon sagen es hat unsere digitale Marketing Welt geprägt. Mittlerweile ist Influencer Marketing aus vielen Marketing Strategien nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Unternehmen greifen darauf zurück, sie erreichen mithilfe der sogenannten Influencer eine größere Reichweite und Bekanntheit. Sie versuchen so mehr Authentizität ihrer Marke zu vermitteln und das Markenbewusstsein zu stärken. Wir alle wissen wie wichtig Emotionen für die Kaufentscheidung eines Kunden ist. Influencer gab es bereits in den Jahren zuvor, jedoch sind im Jahr 2018 die Ausgaben im Vergleich mehr als doppelt so hoch.

Hierbei greifen Unternehmen auch lieber auf einen Nischen- oder Micro-Blogger zurück als auf den großen Social Media Star. Als unternehmen will man schließlich einen ganz bestimmten Kundenkreis ansprechen und das ist meist eher das Lieschen Müller und ihr Karl-Heinz von neben an. Wie ist das in deinem Unternehmen, arbeitest du mit Influencern zusammen?

Das Aus der Organischen Reichweite

Kein wirklicher Trend und auch kein neues Problem im Jahr 2018. Aber trotzdem etwas das uns auch in diesem Jahr wieder auf Trab hält. Blicken wir kurz ein paar Jahre zurück, 2014 gibt Facebook in seinem Zero Report das Ende der organischen Reichweite bekannt. Damit stehen uns die wohl größten Veränderungen im Social-Media-Marketing überhaupt bevor. Es wurden mehr und mehr Algorithmen eingeführt die wir kaum noch erkennen und verstehen nur sehr langsam begreifen wir mit ihnen zu arbeiten. Gängige Marketing Praxis und Strukturen mussten nun überdacht werden. Nur langsam stellt sich auch da wieder ein Trend ein. Mittlerweile folgten Twitter und auch Instagram dem Facebook Vorbild. Sämtliche Newsfeeds stehen jetzt unter der Kontrolle der Algorithmen.

Bereits in den letzten Jahren wurde resultierend daraus mehr in Engagement und Entwicklung von Community Aufbau investiert. Bezahlte Content-Strategie und Social Media Aktivitäten waren die Antwort darauf. Erst jetzt ist in der breiten Masse angekommen, welche Bedrohung für unsere Demokratien die daraus entstandenen Filter-Blasen haben.

Video Content – Gekommen um zu bleiben

Ja, das Bewegtbild. 2018 immer mehr und mehr im kommen. Mittlerweile ist auch der Video Content ein wichtiger Bestandteil einer guten Social Media Strategie. Und aus unserem täglichen Newsfeed nicht mehr wegzudenken. Man kann sagen das bereits jetzt eigentlich schon jede Plattform die Erstellung und den Konsum von Videos fest integriert haben. Teilweise sogar als Kernanwendung führen. Das wird sich auch in den kommenden Jahren wohl nicht mehr ändern. Im Gegenteil wir werden uns immer mehr vom reinen Textbasierten Inhalt entfernen. Der visuelle Content wird immer stärker ausgereizt und wir müssen mehr und mehr in Qualitativ hochwertigen Content und nötigem Equipment investieren. Auch Spracheingaben werden in Zukunft mehr und mehr kommen. Hier lohnt es sich auch die Möglichkeit sich einen externen Profi für Kampagnen zu buchen in Betracht zu ziehen.

Zum Video-Content gehören auch die Stories und Live Videos. Auch etwas das in diesem Jahr noch weiter an Aufschwung gewonnen hat. Wer erinnert sich noch an die ersten Storie Anfänge auf Snapchat? Nachdem dieses Konzept vor längerer Zeit von Facebook kopiert wurde, sind nun alle anderen Plattformen auch nachgezogen. Ich weiß nicht, ob du es schon entdeckt hast, aber selbst YouTube bietet jetzt solch eine Möglichkeit an.

Live Videos sind in 2018 kaum noch wegzudenken. Immer mehr User und Unternehmen nutzen diese Möglichkeit in Echtzeit mit ihrer Community zu interagieren. Egal ob von einem Event gesendet oder aus dem Büro, es ist ein großartige Möglichkeit mit seinen Kunden auf dem laufenden zu bleiben. Hierbei steht ganz klar die Authentizität im Vordergrund. Derartige Live-Videos werden ohne zusammenschnitt und Nachbearbeitung gesendet. Dafür aber mit einzigartige realen Content, das erhöht natürlich die Wahrscheinlichkeit das Follower sich einen Beitrag auch anschauen.

Okay, reden wir mal ganz kurz über dieses textbasierte Dialogsystem. Ich gehe mal davon aus das du in 2018 auch das ein oder andere mal von einem Chatbot gehört hast oder auch mit ihm interagiert hast. Ganz klar steht bei einem Chatbot der Kunde und das Nutzererlebnis im Vordergrund. Ein Chatbot ist nichts anderes als ein technisches Dialogsystem wo der Kunde mit einem Computer chattet. Oftmals sollen diese Chatbots dem Kunden einfach nur die Hürde der Kontaktaufnahme nehmen. Der Chatbot ist darauf ausgerichtet die Wünsche und Interessen des Kunden zu erfragen damit diesem dann schnell und persönlich geholfen werden kann.

Wenn du dich mehr mit diesem Thema beschäftigen möchtest dann schau doch mal in deinem Facebook Messenger dort findest du schon eine große Auswahl an Chatbots. Du merkst, das Thema Künstliche Intelligenz wird auch in unserem Marketing Alltag immer wichtiger. Gerade aber auch im Bereich Kundenservice finden sie immer mehr und mehr anklang. Diese Bots sind serviceorientiert und immer erreichbar, sie werden auch eingesetzt, um mehr Daten über den Interessenten zu sammeln.

140 Zeichen war gestern – und nu?

Kommen wir von den Chatbots zu dem kleinen blauen Twitter Vogel. Bereits im letzten Jahr stand es schon nicht so gut um den Kurznachrichtendienst. Was sollen wir sagen, Twitter ist trotz aller Widrigkeiten noch am Markt, sie erleben nur schleppenden Wachstum und die Nutzerzahlen gehen mehr und mehr zurück. Jedoch ist es als Newsfeed immer noch gefragt, Journalisten und auch Influencer bleiben dem Kurznachrichtendienst treu. Und wie wir ja auch alle wissen gibt es gewisse einflussreiche Menschen die es auch weiterhin nutzen werden, um Politik zu betreiben.

Trotz allem hat auch die Verdoppelung der Zeichen auf 280 pro Tweet den erhofften erneuten Aufschwung ausbleiben lassen. Twitter kündigt die letzte Sparrunde ein und möchte wohl in Zukunft nun doch mehr seiner Daten verkaufen. Ob dies der richtige weg in die profitable Zone ist? Es bleibt spannend.

Das Schreckgespenst – DSGVO

Klar, unsere geliebte Datenschutzgrundverordnung und die neuen Änderungen dürfen auch in diesem Rückblick nicht fehlen. Immerhin hat es uns Monate lang schlaflose Nächte und aufwühlende Online Zeiten beschert. Weißt du noch, wiedas war im Frühjahr 2018? Als alle langsam aus ihrem Winterschlaf erwacht sind und die Tage bis zum 24.05.2018 gezählt waren. Oh, man ich erinnere mich nur zu gut daran. Es war die Zeit, in der ich viele Facebook Gruppen verlassen habe, weil ich diese Panikmache einfach nicht mit ansehen konnte. Auch wenn einige nicht so einfach zu verstehende und umzusetzende Änderungen auf uns zu gekommen sind müssen wir doch trotzdem sagen, dass ein einheitlich sicheres EU-Datenschutzrecht etwas durchaus positives ist, gerade auf die Kundenfreundlichkeit bezogen.

Kurz zusammengefasst, welche Änderungen gab es, du musst jetzt produktive Zustimmungen zur Datenerhebung und Verarbeitung einholen. Der User hat nun das Recht auf Auskunft über seine Daten und du musst ihre die Möglichkeit bieten seine Einwilligung jederzeit zu Wiederrufen. Ich wüsste gerne mal, wie du die Zeit um die Inkraftsetzung der DSGVO empfunden hast. Schreib mir doch mal kurz in den Kommentaren.

Tja, was erwartet uns den nun im kommenden Jahr? Das kann ich dir ehrlich gesagt gar nicht so genau sagen. Feststeht das alle Trendthemen 2018 uns auch im kommenden Jahr begleiten werden! Auf technischer Seite liegen die Trends ganz klar bei Spracheingabe und den Chatbots, hier wird es sicher weitere Entwicklungen geben.

Ich freue mich auch auf diesem Blog mit dir gemeinsam durch das neue Jahr zu gehen. Social Media Trends und Neuheiten zu besprechen. Ich danke dir, das du als Leser Teil meines Jahres 2018 warst.

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder schreib mir eine private Nachricht über mein Kontaktformular.

Ich freue mich auch im nächsten Jahr wieder auf regen Austausch mit dir. 
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Alex

#Montagsliebhaber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.