Im heutigen Beitrag möchte ich mich gemeinsam mit dir mit den Plattformen Facebook u Instagram beschäftigen. Wie du ja sicher weißt gehört Instagram schon eine ganze Weile zum großen Mutterkonzern Facebook. Aus einiger Sicht und Belangen sicher nicht nur von Vorteil. Aber gerade wenn es um das Thema Marketing geht ist es gar nicht mal das unvorteilhafteste. Du kannst mit deinen erstellten Facebook Anzeigen gleich zwei Kanäle bespielen, ein Back-End für beide Plattformen. Das ist durchaus praktisch und bringt in der Praxis auch eine Zeitersparnis. Und natürlich eine weit aus höhere Reichweite die du erzielen kannst. Facebook sowie auch Instagram sind heutzutage unverzichtbare Werbeplattformen.

Auch wenn Instagram zum Mutterschiff Facebook gehört, sind beides zwei eigenständige Plattformen. Sie unterscheiden sich in ihrer Funktionsweise, jede Plattform hat ihre eigene Zielsetzung und dadurch unterschiedliches Nutzerverhalten. Beide Plattformen jedoch haben eins gemein sie sind bei den digitalen und mobilen Medien an der Führungsspitze. Man kommt als Werbetreibender praktisch nicht an ihnen vorbei. Facebook möchte Menschen die Möglichkeit geben Gemeinschaften zu bilden und die Welt näher zusammen zu bringen. Du kannst dich mit Menschen u. Unternehmen aus der ganzen Welt vernetzen und austauschen.

Freunde u. Familie am anderen Ende der Welt können sich auf dem laufenden halten über die neusten Ereignisse. Das Ziel von Instagram ist es Beziehungen durch gemeinsame Erfahrungen zu stärken. Hierbei führt Visuelle Ausdruckskraft zu sichtbaren Handlungen. Instagram ist eine Plattform die auf visuellen Inhalten aufbaut. Es geht weniger um die Textbotschaft unter einem Bild als um den Visuellen Content selbst. Mit den Instagram Stories bieten sie noch mal eine Steigerung, immer mehr Menschen nutzen es sich in kurzen Videosequenzen auszutauschen und darzustellen. Instagram ist eine riesige Inspiration Quelle für viele Nutzer.

Das Maximum mit Facebook u. Instagram

Facebook u. Instagram sind beides Marktführende Apps, Menschen verbringen einen Großteil ihrer Onlinezeit mit diesen Plattformen. Während Facebook erst als Desktop Version bekannt wurde und dann erst für Mobilegeräte konfiguriert wurde ist es bei Instagram andersherum. Instagram war lange Zeit nur für das nutzen von Mobilengeräten aus geeignet. Und auch heute sind in der Desktop Version nur eingeschränkte Funktionen möglich. Mittlerweile kannst du dir im Browser auf deinem Profil Instagram Stories ansehen, möchtest du jedoch Inhalte veröffentlichen musst du wieder auf dein Mobilgerät zurück greifen. Die Verwaltung von mehreren Profilen ist mittlerweile aber schon wesentlich einfacher geworden. Mit Facebook u. Instagram erreichst du echte Menschen auf ihren Mobilgeräten. Facebook u. Instagram in Kombination damit Werbetreibende noch einfach das Maximum aus beiden Plattformen herausholen kann.

Einheitliche Verwaltung deiner Anzeigen

Das wichtige ist das du alle Anzeigen Kampagnen in großem Maßstab effizient verwalten kannst. Alles an einer Stelle, du musst dich nicht auf zwei unterschiedliche Buchungssysteme einstellen und Einstellungen unnötigerweise doppelt eingeben. In deinem Anzeigenkonto findest du alle Buchung, Verwaltungs- und Berichtsprozesse einheitlich und optimiert.

Erweitertes Inventar u. Mobilität deiner Werbeanzeigen

Durch Integration von Instagram in die Facebook-UI (User Interface) hast du nun mehr Möglichkeiten, deine Zielgruppe effizient anzusprechen. Du kannst deine Marketing-Assets effektiv nutzen, in dem du dieselbe Werbeanzeige auf Facebook u. Instagram schaltest. Sowohl auf Facebook u. Instagram kann man mit Video Beiträgen die Aufmerksamkeit seiner Zielgruppe gewinnen. Dazu kannst du beispielsweise das “Carousel Ad-Format” nutzen, bei Beiträgen dieser Art bekommt der Empfänger mehrere Bilder angezeigt in einer Art Slide Show. Diese Posts funktionieren auf beiden Plattformen, damit werden Personen angeregt auf die Webseite zu klicken um mehr Informationen zu erhalten. Hier kannst du auf der Facebook Business Seite mehr zu den Carousel Ads lesen.

Erwecke deine Werbeanzeigen und Kampagnen zum Leben. Auf Instagram funktionieren schon von Anfang an Visuelle Inhalte, darauf ist die Plattform ausgelegt. Den wie wir ja wissen reagieren wir Menschen besonders auf visuelle Reize. Visuelle Darstellungen verarbeiten wir oft schneller, es ist wesentlich einprägsamer als nur rein textbasierte Dinge. Zu dem kommt das wir uns von unseren optischen Reizen gerne lenken lassen, der Mensch ist von Natur aus schon sehr neugierig und wissbegierig. Das solltest du mit deinen Werbeanzeigen nutzen, sie müssen spannend und interessant sein.

Überzeugender visueller Stil ist für Marken entscheidend

Du solltest deine Zielgruppe möglichst so gut kennen das du ihnen eine Videoanzeige einspielst und sie diese auch bis zu Ende sehen. Das sie Bilder und Farben direkt mit deinem Unternehmen in Verbindung bringen. Das deine Beiträge eine positive Stimmung bei ihnen hervorruft. Und vor allem Neugier, sie sollen schließlich auf den Link klicken und mehr von dir und deinem Angebot erfahren. Möglichst vom reinen Leser zur kaufkräftigen Kundschaft werden. Leite sie mit deinen Werbeanzeigen an, gib ihnen Hilfestellung und genug Anreiz deiner Werbebotschaft zu folgen. Baue einen Aussagekräftigen Call to Action ein.

Es gibt verschiednen erfolgreiche Ansätze für eine gelungene Werbekampagne. Angefangen bei Assets von Facebook oder anderen Kanälen, die erneut aufbereitet werden, bis hin zur Entwicklung angepasster Werbung mit Hilfe verschiedener Investitionen in der Produktion. Möglich ist alles, am Ende ist es sicher eine Frage des Budgets. Aber auch individuelle Werbeanzeigen sind keine Voraussetzungen für das schalten von Werbung auf Instagram oder eine Platzierung im Allgemeinen.

Der Schlüssel zum Erfolg

Erfolg auf den Plattformen Facebook, Instagram und im Audience Network oder eben auch auf anderen Plattformen ist eine hochwertige und relevante Anzeigen Gestaltung. Im Grunde ist es so einfach und banal und trotzdem zugleich eine hohe Kunst hinter der eine ausgeklügelte Strategie steckt. Bei deinen Werbeanzeigen solltest du grundsätzlich nichts dem Zufall überlassen. Mach dir einen genauen Plan, setze Ziele fest und überlege wie sie am besten erreichen kannst. Überlege was nötig ist um deine Zielgruppe anzusprechen um auf dich Aufmerksam zu machen.

Als Fazit können wir abschliessend festhalten das Content weiterhin König ist. Das alles was zählt, das ist was du zu erzählen hast. Es kommt darauf an was du deiner Zielkundschaft mitteilst. Und dann erst wie du das tust. Werbeanzeigen sollten relevant und ansprechend gestaltet werden. Facebook u. Instagram verfügen über das selbe Back-End um effektiv Werbung zu schalten. Auch wenn es zwei Unterschiedliche Plattformen sind muss nicht immer zwingend individuelle Anzeigen erstellt werden, es gibt Beiträge die Funktionieren sowohl auf Facebook als auch auf Instagram.

Wie du sicher festgestellt hast ist das Thema Instagram u. Facebook Marketing ein sehr breites Feld. Und es gibt noch einiges was ich dir hier auf meinem Blog näher erklären möchte. Dies soll an dieser Stelle nur ein kleiner Einblick in die Thematik gewesen sein. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder schreib mir eine private Nachricht über mein Kontaktformular. Ich freue mich auf den Austausch mit dir.

Alex