Marketingideen für das Weihnachtsgeschäft

Last Minute Marketingideen für das Weihnachtsgeschäft

Brauchst du noch last minute Marketingideen für das Weihnachtsgeschäft? Eigentlich sollte dein Marketingplan für die Weihnachtszeit längst stehen und du bereits mitten in der Umsetzung sein. Aber wir kennen es doch alle Weihnachten kommt viel zu plötzlich nicht wahr? Überlegen wir uns also in diesem Beitrag mal ein paar Dinge, die du jetzt noch umsetzen kannst, um dein Weihnachtsgeschäft weiter anzukurbeln.

Dein Fahrplan für die Weihnachtszeit

Eigentlich beginnt das Weihnachtsgeschäft mit den ersten Lebkuchen in den Läden also Mitte August. Das ist der Zeitpunkt, wo du aus Marketingsicht bereits Vollgas geben solltest, um alles mitzunehmen, was geht. Im Oktober kannst du langsam auf die kalte und gemütliche Jahreszeit hinarbeiten und deine Community einstimmten. Herbststimmung und Halloween geben dir eine gute Möglichkeit, mehr Aufmerksamkeit zu erlangen. Du kannst den Hype von Halloween mit ins Weihnachtsgeschäft nehmen. Hat Halloween bei dir eine Rolle gespielt? Hast du spezielle Aktionen gehabt?

Die Königsdisziplin ist von jetzt auf gleich den Schalter von herbstlich bunt auf festlich kalt umzulegen. Dein Marketing sollte auf einen Schlag Weihnachtsstimmung bei deinen Kunden erzeugen. Möchtest du last minute Marketingideen für das Weihnachtsgeschäft umsetzen, musst du mit einem richtigen Knaller starten und nicht erst noch wochenlang drauf hinarbeiten, dafür reicht in der Regel die Zeit nicht mehr. Den November Marketingideen für das Weihnachtsgeschäft wären beispielsweise praktische Tipps für Geschenke oder Verpackungen, aber auch andere kreative Tipps sind hier gefragt.

Darauf folgt dann im Dezember die besinnlichere und ruhigere Zeit hier solltest du alles darauf setzen, Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Es ist mit die gemütlichste Zeit des Jahres, die Menschen verbringen jetzt viel Zeit daheim mit ihren liebsten. Die ersten Feierlichkeiten stehen an. Wie kannst du hier mit deinem Angebot einen Mehrwert schaffen? Womit könntest du Gemütlichkeit und festliche Stimmung erzeugen? Bezieh hier ruhig deine Community aktiv mit ein. In dieser Zeit dreht sich viel um Gemeinsamkeit und Gemeinschaft das solltest du dir zu nutzen machen.

Last Minute Marketingideen für das Weihnachtsgeschäft

  • DIY-Anleitung für den Advent
  • Sonderangebote und Überraschungen
  • tägliche E-Mails als Adventskalender
  • Adventskalender über Social Media Postings
  • Ideen für Weihnachtsgeschenke geben.
  • Countdown zum Jahresende hin mit besonderen Aktionen
  • Weihnachtliches Werbematerial
  • Kooperation mit Influencern und Bloggern
  • Produkte als Sets speziell zu Weihnachten anbieten.
  • Individualisierte Verpackungen für Weihnachten auf deine Marke abgestimmt.
  • Black Friday & Cyber Monday Aktionen
  • Titel- und Profilbilder in den sozialen Medien an die Jahreszeit anpassen.
  • Ein emotionales Erlebnis mit der Marke schaffen.
  • Kostenlosen Versand in der Weihnachtszeit anbieten.
  • Wohltätigkeit ist auch ein wichtiger Punkt in dieser Zeit. Biete Aktionen mit und für wohltätige Organisationen zeig dein Engagement.
  • Weihnachtscountdown zelebrieren, damit Lieferfristen eingehalten werden können und alles rechtzeitig unterm Weihnachtsbaum liegt.
  • Weihnachtsgrüße mal ganz anders umsetzen und Kunden- und Geschäftsbeziehungen stärken.

Ziele setzen!

Egal wie stressig die Vorweihnachtszeit auch ist, du brauchst klare Ziele. Schließlich willst du am Ende auch deinen Erfolg messen können. Ganz egal ob du last minute Marketingideen für das Weihnachtsgeschäft umsetzen willst oder deine Kampagnen bereits im Voraus geplant sind, du brauchst ein definiertes Ziel. Wenn du weißt, was du erreichen willst, kannst du daraufhin das wie in einer durchdachten Strategie als Fahrplan festlegen. Ein Ziel könnte beispielsweise deinen Umsatz im November und Dezember im Vergleich zum Vorjahr zu steigern. Das ist ein Beispiel, bei dem es ganz verschiedene Möglichkeiten gibt, das Ziel zu erreichen. Eins könnte beispielsweise sein, deine Social Media Präsenz zu steigern und mehr Energie in dein Content Marketing zu stecken.

Es ist wichtig, dass du deine Ziele auf einen bestimmten Zeitraum festlegst wie hier zum Beispiel Anfang November bis Ende Dezember. Messbar ist dein Ziel durch den Vergleich zum Vorjahr zur selben Zeit. Umsatzsteigerung im Weihnachtsgeschäft ist zudem ein spezifisches und für deine Marke relevantes Ziel. Diese Methode der Zielsetzung nennt man im übrigen S.M.A.R.T Ziele das steht für spezifische, messbare, relevante und zeitbasierte Ziele. Das kann man sich gut als nützliche Faustregel merken und immer wieder neu anwenden, überprüfen und letztlich anpassen.

Content Marketing im Weihnachtsgeschäft

Es ist wichtig zu verstehen, das es heute im Marketing nicht mehr nur um reine Produktvorstellungen und dergleichen geht. Der Kunde will ein Erlebnis sowohl im stationären Handel wie auch beim online Shopping. Dieses sollte bereits bei der Werbung anfangen. Versuch mit gezieltem Marketing dem Empfänger Inspiration zu bieten gerade Nutzer im Internet wollen unterhalten werden. Gerade in dieser Jahreszeit findest du einige tolle Aufhänger, die du zum Anlass nehmen kannst, Inhalte zu kreieren und auszuspielen. Diese kalte Jahreszeit ist irgendwie eine ganz besondere Zeit, alles wird etwas gemütlicher und auch ein Stück weit ruhiger. Ich bin mir sicher, dass du die Winter- und Weihnachtszeit gut in deinen Contentplan integrieren kannst.

Beispielsweise kannst du deine Produktwerbung mit einer DIY-Anleitung für eine Adventsbastelei oder einem Backrezept oder ähnlichen kombinieren. Zudem kannst du die Interaktion deiner Community mit kleinen Wettbewerben steigern, zum Beispiel einem Fotowettbewerb, wo das Rezept oder das DIY kreativ umgesetzt werden. Inspiration passend zur Jahreszeit zu bieten ist eine gute Möglichkeit für dich auf dein Angebot aufmerksam zu machen. Das funktioniert auch, wenn du kein reines Weihnachtssortiment hast. Hier kannst du selbst ganz kreativ werden und dir etwas einfallen lassen, das sowohl zu dir und deiner Marke als auch zu deiner Zielgruppe passt.

Was kommt danach?

Zum Jahresende in wird verkauft, was das Lager so hergibt. Das Weihnachtsgeschäft, aber auch Events wie Halloween oder die Black Shopping Week sind beste Treiber, um noch mal alles aus dem Jahr raus zu holen. Was kommt danach? Wie kannst du diese Kaufkraft mit ins neue Jahr nehmen?

Die Zeit um die Jahreswende bis hin zum Start ins neue Jahr solltest du nicht unterschätzen, hier ist die Kaufkraft der Menschen immer noch sehr hoch, gerade weil man durch die Weihnachtszeit und insbesondere die Weihnachtstage sehr entschleunigt und beseelt ist. In dieser Zeit kannst du dich noch einmal darauf fokussieren, nicht verkaufte Ware loszuwerden, um Platz in deinen Lagern zu schaffen quasi als Übergang zum Frühjahrsputz hin.

Fazit

Das Weihnachtsgeschäft anzukurbeln und am Laufen zu halten bedeutet gerade für kleinere Unternehmen ein enormer Kraftakt. Kunden suchen online teils im Oktober schon nach Weihnachtsgeschenken. Bis Mitte Dezember hin ist dann für dich die premium Zeit, um Marketingideen für das Weihnachtsgeschäft umzusetzen. Jedoch ist der Kampf um die Aufmerksamkeit der Kunden in der Vorweihnachtszeit nicht zu unterschätzen. Du kannst auch als kleines Unternehmen und Marke mit wenig Budget ganz kreativ deine Zielgruppe erreichen. Wichtig ist das du dich ebenso wie der Kunde selbst auf diese tolle Zeit im Jahr einlässt Authentizität ist auch hier ein wichtiger Schlüsselfaktor.

Was ist für dich persönlich in der Weihnachtszeit das Schönste? Was macht diese Zeit für dich zu etwas Besonderen?

Hast du noch Fragen?

Wie immer freue ich mich auf den Austausch mit dir, gerne in den Kommentaren oder per Mail über meinen Kontakt.

Bleib gesund!




Interessante Links:



Buy me a Coffee

Dir haben diese Materialien gefallen? Dann freue ich mich über eine kleine Unterstützung in meiner Kaffeekasse.

Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen externen Link zu “buymeacoffee.com”

#Montagsliebhaber

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert