Facebook Marketing für Einsteiger
Blog,  Facebook,  Social Media

Facebook Marketing für Einsteiger

Facebook Marketing, nutzt du das schon für dein Business? Das ist durchaus eine berechtigte Frage. Viele Unternehmen unterschätzen immer noch, welchen Mehrwert sie durch die Nutzung von Facebook haben. Klären wir aber auch hier zum Einstieg erst mal ein paar Fakten. Was kann Facebook für dein Business tun, welche Funktionen gibt es.

Facebook hat derzeit mehr als 2 Mrd. aktive Nutzer im Monat, das ist schon eine Hausnummer. Wenn man überlegt wie viele verschiedene Menschen mit unterschiedlichster Herkunft, Interessen und Intention dort vertreten sind. Die Wahrscheinlichkeit ist doch sehr hoch, dass dort auch Menschen sind, die ein Bedürfnis haben, das du mit deinem Angebot lösen kannst. Du bietest ihnen mit deinem gezielten Marketing genau zur richtigen Zeit, die Möglichkeit direkten Zugang zu deinem Unternehmen zu haben. Direkte Weiterleitung in deinen Shop oder deinem Dienstleistungsangebot. So verpassen sie nicht deine Top-Angebote. Hoffe du verstehst, was ich dir damit sagen möchte, es ist Riesiges potenzial da. Du musst nur ins handeln kommen und nicht deiner Konkurrenz dieses Spielfeld überlassen.

Facebook Profil vs. Facebook Fanpage

Für dein Unternehmen solltest du unbedingt eine Facebook-Fanpage anlegen. Eine Facebook-Fanpage ist nichts anderes als eine Unternehmensseite. Dein privates Facebookprofil solltest du auch als dieses weiterhin nutzen, dein persönliches Netzwerk pflegen in Gruppen aktiv sein. Deine Facebook-Fanpage kannst du dann expliziert dafür nutzen, um auf dein Unternehmen und dein Angebot aufmerksam zu machen. Facebook Nutzer werden mittels Beiträgen auf deine Webseite weitergeleitet. Du kannst neben gezielten Werbebeiträgen deine Facebook-Fanpage dazu nutzen deine Firmendetails dem Nutzer zugänglich zu machen, wie z. B. deine Öffnungszeiten, deine Kontaktdaten und Ähnlichem. Solltest du ein Restaurant oder Ähnliches haben gäbe es sogar die Möglichkeit eine Speisekarte zu hinterlegen. Ganz wichtig, beachte bitte das es auch für deinen Facebookauftritt unablässig ist ein Impressum anzugeben und ebenso dich um deine Datenschutzerklärung zu kümmern.

Mach dein Angebot sichtbar

Facebook Nutzer haben die Möglichkeit mit der “Gefällt mir” Angabe deiner Unternehmensseite zu Folgen und Fan zu werden. Fan für Fan kannst du dir auf Facebook eine starke Community aufbauen. Wichtig ist Kontinuität, regelmäßiges Posting und Interaktion mit deinen Fans. Es empfiehlt sich Anfragen und Kommentare, zeitig zu beantworten. Dir ist doch bestimmt schon mal die Anzeige “Hohe Reaktionsfreudigkeit” auf der Infoseite aufgefallen, oder? Weißt du worauf das basiert? Das bedeutet das 90 % aller eingehenden Nachrichten, innerhalb von 15 Minuten beantwortet werden. Das zeigt dem Nutzer, dass er mit diesem Unternehmen kommunizieren kann und er mit einer Rückmeldung rechnen kann.

Sich dem Nutzer gegenüber offen und Nahbar zeigen ist unheimlich wichtig, der Nutzer erwartet und braucht, das Gefühl, das er betreut wird, das er Kontakt zu einem Unternehmen aufnehmen kann und sich jemand seines Problems annimmt.

In meinem Artikel Facebook Werbung – der schnelle Weg für KMU´s kannst du mehr darüber lesen, warum auch du für dein Business auf Facebook Ad´s setzen solltest.

Facebook Beiträge

Auch die sollten in diesem Beitrag erwähnt werden. Facebook Beiträge sind das grundlegende Tool, was du nutzen kannst, um mit deinen Fans und Kunden zu interagieren. Beiträge können von ihnen geliket, kommentiert und geteilt werden. Mit jedem Beitrag, der geteilt wird, steigt deine Reichweite, weil wieder andere diesen Beitrag angezeigt bekommen. So ist es aber auch wenn er geliket oder kommentiert wird, es besteht die Möglichkeit, dass dieser Beitrag wieder in einem anderen Feed auftaucht und das Interesse von jemand anderem weckt. Du kannst eigentlich mit sehr simplen Dingen viel erreichen. Wichtig ist nur, dass du mit deinen Beiträgen Mehrwert schaffst, Fans und potenzielle Kunden erwarten guten Content.

Ebenso wichtig ist es, dass du dich gleichermaßen verhältst, kommentiere und teile ebenfalls auch andere Beiträge und Seiten. Social Media ist schließlich ein Geben und nehmen, ein Miteinander.

Facebook Messenger

Im Facebook Messenger der Nachrichten Plattform von Facebook liegt großes Potenzial für Unternehmer und Werbetreibende. Es werden über 1 Mio. Nachrichten monatlich zwischen Personen und Unternehmen ausgetauscht. Von Kundenservice Anfragen bis Produktverfügbarkeit und Ähnlichem ist alles dabei. Der Facebook Messenger unterstütz Unternehmen ebenfalls dabei sich mit Personen zu verbinden. Als Unternehmen ist es für dich wichtig, dich auf einfache Kommunikationslösungen zu verlassen. Mit dem Facebook Messenger kannst du mit den Personen in Kontakt treten die umgehend eine Antwort auf ihr Anliegen erwarten, für eben genau diese Personen ist die Kommunikation über Social Media und das vernetzen mit unternehmen wichtig.

Deinen Messenger kannst du in deine Facebook-Fanpage integrieren, so ist es nur ein Klick und deine Kunden können ihre Anfrage senden. Dazu gehst du in die Einstellungen deiner Facebookpage, dort findest du “Anzeigen des Buttons, Nachricht senden” damit erlaubst du anderen, deine Seite privat zu kontaktieren. Außerdem hast du noch die Möglichkeit, dir einen Messenger Code als Bild auszugeben und an anderer Stelle einzubinden, dieser Code kann dann gescannt werden und man gelangt direkt in den Facebookmessenger. Viele deiner Fans sind mobile User, gerade für ihr Benutzererlebnis ist dieses großartig. Bitte beachte aber auch an dieser Stelle das deine Datenschutzrichtlinien entsprechend angepasst sind und du dich dahingehend ausreichend informiert hast.

Du kannst mit ganz einfachen Schritten die Kommunikation mit deinen Fans u. Kunden fördern. Interaktion mit Fans u. Kunden ist ein großer Bestandteil deiner Facebook Marketing Aktivitäten.

4 simple Schritte für mehr Interaktion

Hebe den Messenger Code hervor. Biete deinen Fans und Kunden an anderen Stellen schnellen Zugang zu deinem Facebook Messenger.
Den Link zu deinem Facebook Messenger “m.me/Benutzername” in deine E-Mail Signatur einbinden.
Binde einen Call to Action “Nachricht senden” in deine Beiträge ein. Das sind dann sogenannte Local Awareness Ads.
Rege aktiv eine Unterhaltung mit deinen Fans und Kunden an. Stelle Fragen zu bestimmten Themen oder lass sie Produkt Vorschläge bewerten. Hierbei musst du einfach Kreativ sein. Überlege dir in welche Prozesse du deine Fans mit einbinden kannst.

Zur Verwaltung deines Postfaches kannst du die z. B. die mobile Facebook Seiten Manager App nutzen. So kannst du von jedem beliebigen Ort aus mit deinen Kunden kommunizieren. Du solltest auch die Funktion Abwesenheit Nachricht und automatische Antwort nutzen. Ein klarer Vorteil vom Facebook Messenger, so können dich Kunden auch außerhalb deiner Geschäftszeiten Kontaktieren und erhalten direkt eine kurze Rückmeldung. Das steigert auch wieder das Benutzererlebnis und du kannst dich dann zu einem späteren Zeitpunkt um die Beantwortung kümmern.

Wenn du als Einzelunternehmer tätig bist und dich selbst um dein Marketing und Kundenanfragen kümmerst, kannst du oftmals neben dem Tagesgeschäft nicht immer gleich reagieren, überlege dir eine passende automatisierte Antwort. Das verschafft dir Zeit. Du kannst aber auch einen Abwesenheitsstatus angeben, ist dieser aktiviert, wird er für 12 Stunden angezeigt und man weiß, dass du für Antworten nicht zur Verfügung stehst. Der Vorteil hierbei, du empfängst weiterhin alle Nachrichten aber unbeantwortete Nachrichten werden nicht zu deiner Reaktionsquote gezählt.

Facebook Gruppen

Eine weitere gute Möglichkeit, dir eine Community aufzubauen und dich mit deinen Fans u. Kunden zu vernetzen, sind Facebook Gruppen. Du hast hier noch mal die Chance mit deiner Zielgruppe zu interagieren, Fragen zu stellen und zu beantworten. Vielleicht kleine Tutorial Videos oder Ähnliches zu deinen Produkten hochzuladen. Auch hier ist wieder Kreativität alles. Überlegen dir wo deine Zielgruppe in deinem Branchenbereich Unterstützung wollen, an welchem Punkt kannst du sie abholen und dein Unternehmen und dich als Experte interessanter machen. Eine Facebookgruppe kannst du auch nutzen, um nur ein bestimmtes Produkt oder Event zu begleiten, beispielsweise eine Gruppe zu einem Online Kurs.

Facebook Ads

Zu guter Letzt möchte ich dir noch kurz etwas zu Facebook Werbeanzeigen erzählen. Du hast ein neues Produkt, eine Dienstleistung, Workshop oder Ähnliches, was du gerne bewerben möchtest? Dann sind Facebook Ads da sicher ein guter Ansatz, allerdings erfordern diese ein gewisses Maß an Kenntnis. Du solltest einen Plan und genaue Strategie haben, wie du deine Kampagne aufbauen willst. Dafür solltest du deine Zielgruppe ganz genau kennen. Mit gezielten Facebook Ads kannst du eine höhere Reichweite und Verkäufe erzielen. Ich könnte diesen Abschnitt jetzt noch ewig weit vorführen, jedoch glaub ich führen wir das an andere Stelle fort. Zu Facebook Ads werde ich dir künftig auf dem Blog noch mehr ausführliches Know How teilen.

Es lohnt sich in jedem Fall, wieder einmal auf dem Montagsbuero Blog vorbei zu schauen.

Betreibst du eigentlich schon eine Facebookpage für dein Unternehmen?

Alex

#Montagsliebhaber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.