Vom Hobby zum Beruf

Dein Hobby zum Business machen, hast du auch schon mal darüber nach gedacht? Viele Menschen sind mit ihrem Job im Angestelltenverhältnis unzufrieden, meist sogar frustriert. Für einige fühlt es sich wie Stillstand an, auf der Stelle treten. Anders ausgedrückt das Berühmte im Hamsterrad gefangen sein. Wenn, man sich hierzu umhört werden oft Stimmen, laut die glauben der einzige Ausweg ist die Selbständigkeit. Den ganzen Tag nur das tun worauf man Lust hat, überdies sein eigener Herr u. Chef sein. Zeit frei einteilen, anfangen u. aufhören, wann man möchte. Den Selbständig sein bedeutet unterm Strich doch ganz vorne auf der Welle der süßen Vorteile und dem quasi nichts tun zu reiten. Stopp, genau hier holen wir jetzt mal tief Luft und fangen noch einmal von vorne an.

Oft bewegen wir uns in einer Filterblase, wir sehen folglich nur noch das was wir gerade brauchen, wollen oder ebenfalls erreichen müssen. Wir sehen wie vermeintlich einfach es bei anderen im Leben zu geht. Bewegt man sich hierzu in den Kreisen der Existenzgründer bekommt man schnell vermittelt, wie einfach im Grunde genommen doch alles ist. Gerade in Zeiten von Social Media wo obendrein scheinbar jeder zweite aus irgendwas ein Business macht und infolgedessen scheinbar erfolgreich ist. Wir kriegen schließlich immer wieder Werbeanzeigen eingespielt die einen quasi über Nacht zum erfolgreichen Unternehmer machen.

Zum Unternehmer sein gehört mehr dazu, viel mehr. Wenn du diesen Artikel liest, hast du entweder bereits gegründet oder du denkst schon eine Weile darüber nach diesen Schritt zu gehen. Kurzum solltest du schon gegründet haben, dann an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch. Ich gratuliere dir, das du ins Handeln gekommen bist. Und jetzt lass es krachen und vielmehr Rock dein Business!

Ein Hobby zum Beruf machen bedeutet folglich auch, Geld damit zu verdienen!

Gehörst du alldieweil zu denen die grübeln und obendrein glauben das andere es besser haben, das es schließlich ganz leicht ist. Und du mit deinem kleinen Hobby genauso ein erfolgreicher Unternehmer sein kannst. Dann auch dir ebenfalls Glückwunsch, den genau für dich habe ich diesen Artikel geschrieben.

Was solltest du hierzu mitbringen, um aus deiner Leidenschaft ein Business zu gründen?

Als erstes auf jeden Fall natürlich Leidenschaft. Ohne diese kommst du als selbständiger Unternehmer nicht weit. Du musst dich ferner selber motivieren können und obendrein das Durchhaltevermögen haben auch in schwierigeren Zeiten schließlich an deiner Idee festzuhalten. Da wären wir demzufolge gleich bei zweitens, der Motivation. Was ist vielmehr dein Antrieb und wie weit würdest du gehen, um dein Ziel zu erreichen? Ich kann dir übrigens direkt mit auf den Weg geben, nur weil es dir als Hobby Spaß macht, wird es unterm Strich nicht automatisch zu deiner Lebens erfüllenden Aufgabe. Bedenke das was du jetzt als Leidenschaft und vielmehr als Hobby siehst ist etwas das du vielleicht nebenher zwei Stündchen nach Feierabend machst. Aber hast du die Motivation und den Willen dich nun Tag ein u. Tag aus acht oder mehr Stunden damit zu beschäftigen?

Einen geregelten Feierabend wird es zudem auf lange Sicht nicht geben. Das nächste wäre somit Widerstandskraft und Ellbogen. Ja richtig, du wirst deine Ellbogen brauchen. Es wird sie geben die Menschen, die deine Arbeit loben aber dir überdies gleich auch zu verstehen geben, dass es doch nur ein Hobby ist. Das es kein ernst zu nehmendes Geschäft ist. Lass dir eins gesagt sein, nur weil Menschen nett lächeln und meinen Experten zu sein haben sie noch lange nicht recht. Zweifeln war gestern, heute ist Mut und Ellbogen Stärke angesagt. Demufolge lerne hinter deinem Business zu stehen. Du bist schließlich dein Business, alles was zählt ist folglich das du ins Handeln kommst.

Denken wie ein Unternehmer!

Wo wir schon bei dem letzten wichtigen Punkt der Voraussetzungen wären, denke wie ein Unternehmer! Mit anderen Worten sei dir immer bewusst, es geht ums Geschäft! Du musst folglich Geld verdienen mit dem, was du tust. Wenngleich du das nicht gleich von Anfang an kannst, vielleicht ist dir auch noch nicht bewusst was alles dazu gehört. Kein Problem informiere dich, hold dir Hilfe und triff dich mit Gleichgesinnten. Du willst ein Unternehmen gründen! Und dich dementsprechend nicht im Hobbykeller verstecken.

Was meinst du, hast du das Zeug dazu ein Unternehmer zu werden? Oder bist du ebenfalls nur der genervte Arbeitnehmer der im Grunde genommen keine Lust auf seinen Job, das Arbeiten und was weiß ich noch hat. Sehnst du dich am Montag schon nach dem nächsten Wochenende? Quälst du dich nichtsdestotrotz jeden Tag unmotiviert zu Arbeit? Kannst du genau sagen, was dich stört und bist du wirklich bereit für Veränderung? Demzufolge ist es nicht die Frage, ob sich dein Hobby, deine Leidenschaft für ein Business eignet. Vielmehr ist die Frage, ob du es tust. Bist du bereit? Es ist nämlich nicht immer alles eitel Sonnenschein.

Irgendwann steht das Geld verdienen über der Leidenschaft und was dann?

Als Chef, trägst du umso mehr die Verantwortung für das, was du machst. Du alleine bist dafür verantwortlich, dass weiterhin am Ende des Monats Geld auf deinem Konto ist. Und soviel Spaß dir dein Hobby zuvor zwar macht und du glaubst das es einfach ist wenn, man einfach immer nur das tut, was einem Spaß macht. Bedenke auch das diese Geschäftsmodelle viele unliebsame Aufgaben mit sich bringen wird. Auch diese wollen zudem erledigt werden. Du wirst gerade am Anfang permanent unter Druck stehen, es wird dementsprechend Rückschläge geben. Deine eigene Arbeitsleistung kannst du selten für dich angemessen in Geld aufwerten. Dein Hobby ist plötzlich dein Beruf. Was wirst du nun zum Ausgleich tun? Diesen wirst du brauchen, das kannst du mir glauben.

Nebenberuflich in kleinen Schritten zum großen Erfolg

Hast du schon mal davon gehört, das du dich Nebenberuflich selbständig machen kannst? Auch wenn, ich meinen Kunden dennoch immer eher dazu raten würde voll ins Business einzusteigen und mit ganzer Aufmerksamkeit dabei zu sein. Schließt das eine das andere dennoch nicht aus. Gerade wenn, du bis jetzt vielleicht gar nicht auf dem Plan hattest jemals Selbständig zu sein. Deine Idee und Leidenschaft bis jetzt für dich im Grunde genommen einfach nur ein Hobby war. Wenn du bereit bist, all die Widrigkeiten zunehmen, deinen Ängsten zu trotzen und volles Risiko zu gehen, dann Los. Lass dich nicht aufhalten! Mach dein Ding!

Sieh diesen Artikel nicht als weitere Ausrede um Morgen, Übermorgen und auch die kommende Zeit frustriert zur Arbeit zu gehen. Nimm es vielmehr als Anstoß dich und deine Idee zu hinterfragen. Reflektier dich, nimm dir umso mehr die Zeit und finde her raus, was dein Ziel ist. Was willst du wirklich erreichen? Und im nächsten Schritt überlege dir wie du dieses Ziel schließlich erreichen kannst.

Gerne helfe ich dir dabei, Gemeinsam prüfen wir deine Business Idee und überlegen die nächsten Schritte für dich. Hier findest du mein Angebot. Ich freu mich auf eine Nachricht und den Austausch mit dir.

Artikel veröffentlicht am: 09.07.2018

Alex

Blog Themen

In diesen vier Kategorien, findest du weitere spannende Blogbeiträge aus dem Bereich Social Media Marketing und Markenaufbau. Schau regelmäßig vorbei und lass dich inspirieren oder abonniere den Newsletter um keinen Beitrag zu verpassen.

Social Media

Branding

Montagsbuero

Markenaufbau

Pin It on Pinterest

Share This