Bits & Pretzels
Gründer in
Lederhosen u. Dirndl

Anfang Oktober war ich gemeinsam mit Corinna von Eat & Travel das erste Mal auf einer großen Netzwerk Konferenz. Mit mehreren tausend anderen Gründern u. Gründungsinteressierten waren wir dort 3 Tage lang Teil der Bits & Pretzels in München. Obendrein findet diese Konferenz im ICM München ganz bewusst während des Oktoberfestes statt. München rückt dementsprechend 3 Tage lang ins Spotlight der nationalen u. internationalen Gründer- u. StartUp Szene. Man kann folglich schon sagen für die hiesige deutsche Gründerszene ist es ein muss dabei gewesen zu sein.

Netzwerken bei Weißwurst u. Bier

Ziel dieser Veranstaltung ist es neue Impulse für sich und obendrein für das eigene Business mitzunehmen. Zwei Tage dieser Konferenz sind hierzu voll mit interessanten Vorträgen u. Workshops auf mehreren Bühnen gepackt. Es finden nicht nur spannende Diskussionen auf der Bühne statt sondern auch ausserhalb kommt man mit vielen interessanten Menschen in Kontakt. Auf den Wegen zwischen den einzelnen Bühnen kommt man zudem an allerlei kleinen Messeständen vorbei. Man hatte dort die Möglichkeit sich mit den unterschiedlichsten StartUps und Gründern unterhalten.

Ausserdem fand ein StartUp-Wettbewerb teil, den man live mitverfolgen kann. An neuen Impulsen, Ideen und Motivation mangelt es nicht, es ist sicher für jeden was passendes dabei.

Auf der großen Hauptbühne referieren die Speaker in Tracht

Zwei der bekanntesten Speaker waren dieses Jahr sicherlich Jan Böhmermann und Nico Rosberg. Jan Böhmermann, Keynote Speaker am ersten Tag bekannt als risikofreudiger TV-Satiriker. Der gern mal hartnäckig seine Meinung offen sagt, trotz zu erwartender Konsequenzen. Mit seinem Mut und Risikobereitschaft gilt er für viele Gründer als motivierendes Vorbild. Unbeschadet dessen hat er schon längst internationale Bekanntheit erlangt, seine Keynote jedoch hielt er auf deutsch. Und wer sich jetzt im Folgenden ein Bild von Herrn Böhmermann in Lederhosen wünscht, wird enttäuscht er blieb auch auf der Bits & Pretzels Bühne seinem Anzug treu.

In seiner Keynote nimmt er Bezug zu zwei StarUp Produkten, die man derzeit wohl an Board einer Billigairlines erwerben kann. Hierbei handelte es sich zum einen um Chocolate Balls und zum anderen um Smoothies. Er wirft infolge die Frage auf was es bringt in ein Unternehmen zu investieren was am Ende so ein banales Produkt heraus bringt.

“In der Wirtschaft gibts nicht zu holen, außer Geld.”
– Jan Böhmermann

“Better life, better performance!”
– Nico Rosberg

Vom Rennfahrer zum Mobilitätsinvestor

Nico Rosberg machte nach seiner Rennfahrer Kariere als Investor von sich reden, er ist Anteilseigner in der Formel E. Als Investor hat er bereits in mehrere StartUp´s investiert, sein Engagement gilt nachhaltigen und innovativen Technologien. Des Weiteren bekam er erst kürzlich durch diese Engagement einen Sonderpreis verliehen. Auf der Bits & Pretzels Bühne spricht er neben seiner Investortätigkeit über das Thema Mobilität der Zukunft. Nico Rosberg zeigt auf das Technologien u. Unternehmen womöglich doch Einfluss auf die Welt haben.

Des Weiteren traten neben diesen beiden Speakern auf den Bits & Pretzels Bühnen, noch Speaker wie Hannes Ametsreiter (CEO Vodafone Deutschland), Tarana Burke die Initiatorin der MeToo-Bewegung, Jeff Clark (CEO Kodak) und viele mehr auf.

Aftershow Party u. Beer Pong

Die Bits & Pretzels hat neben zwei voll gepackten Konferenztagen obendrein ein tolles Abendprogramm zu bieten. So waren wir am ersten Tag Abends auf der Aftershow-Party auf der Praterinsel. An Tag zwei besuchten wir anschließend erst die Start-up Night im Haus von Bayme Vbm – Bayerische M+E Arbeitgeber. Nach einem kleinen StartUp Wettbewerb gab es dort Netzwerken bei leckerem Essen und Drinks. Anschließend zog es uns in die Innenstadt zurück, wir landeten in den Büroräumlichkeiten des Münchner StarUp´s ParcelLab. Für ParcelLab ist Versand mehr als nur ein Paket verschicken. Hier liegt der Augenmerk auf die Kommunikation zwischen Händler und Kunden. Zur Bits & Pretzels haben sie ein witzigen Beer Pong Abend organisiert. Bis dato kannte ich das Spiel nicht, aber es war durchaus sehr witzig. Mein Tipp wenn du mal die Gelegenheit hast Beer Pong zu spielen, lass dich darauf ein und hab spaß.

O´zapft is

Prost! Nach den beiden Konferenztagen im ICM München, hatte die Bits & Pretzels an Tag 3 noch ein besonderes Highlight. Im Fokus steht an Tag drei somit das Netzwerken. Und wo macht sich das am besten, na klar bei einem Bierchen oder auch zwei. Im Rahmen der Bits & Pretzels wurde eigens dazu Tische im Festzelt Schottenhammel auf dem Oktober reserviert. Jeder Teilnehmer bekam überdies Verzehr-Gutscheine für eine Mass und ein Hendel.
Bereits vor beginn der Veranstaltung konnte man sich einen Platz an einem Tisch reservieren. Genetzwerkt wurde mit dem Table-Captain Prinzip. An einem Tisch saßen immer 8 Leute.

Bei den Table-Captains gab es einen Tischführer, von Politiker, Unternehmer u. Investoren waren viele interessante Persönlichkeiten dabei. Wer übrigens keinen Platz an den begehrten Table-Captains Tischen bekam, hatte die Möglichkeit auf einen Platz an den sogenannten Topic-Tables. Diesen Tischen war nur ein bestimmtes Thema zugewiesen, was sozusagen der Gesprächsleitfaden war. Es gab zwei Runden, sodass man die Möglichkeit hatte an zwei verschiedenen Tischen mit immer anderen Menschen zusammen zu treffen. Ich finde das Konzept super. Zum Abschluss sorgte ein kleiner Musik Act noch für Stimmung im Zelt.

Introvertiert – Ja und!?

 Eins kannst du mir glauben, als introvertierter u. eher zurückhaltender Mensch sind solche Veranstaltungen, für mich immer eine große Herausforderung. Netzwerken gehört nicht unbedingt zu meinen größten Stärken, auf Menschen zu gehen fällt mir oftmals schwer. Trotzdem muss ich dann aber doch sagen das ich mich auf der Bits & Pretzels wirklich wacker gehalten haben. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen das es auf das eigene Mindset ankommt. Was zählt ist deinen Innere Einstellung. Ich habe mich für mein Business entschieden, ich möchte damit umso mehr raus aus meiner Komfortzone. Und eben genau mit dieser Intention bin ich zu dieser Konferenz gefahren. Nach 3 Tagen war ich wirklich geschafft aber wenngleich auch unendlich glücklich. Es war unterm Strich eine großartige Zeit. Und ich weiß jetzt das ich es mir zu traue und auch weiterhin mich im Netzwerken versuchen werde. Den ein gutes Netzwerk zu haben ist unumgänglich.

Wie ist es bei dir, bist du auch eher introvertiert oder fällt es dir total leicht auf solchen Veranstaltungen Menschen kennenzulernen?

Artikel veröffentlicht am: 03.10.2018

Alex

Blog Themen

In diesen vier Kategorien, findest du weitere spannende Blogbeiträge aus dem Bereich Social Media Marketing und Markenaufbau. Schau regelmäßig vorbei und lass dich inspirieren oder abonniere den Newsletter um keinen Beitrag zu verpassen.

Social Media

Branding

Montagsbuero

Markenaufbau

Pin It on Pinterest

Share This