Facebook 360 Grad - Montagsbuero
Blog,  Facebook,  Storytelling

Facebook 360 Grad Mitreißende Geschichten erzählen

Facebook 360 Grad, schon mal probiert? Heut zu Tage ist es gar nicht so einfach, die Aufmerksamkeit seiner Zielgruppe auf sich zu ziehen. Spulen diverse Timeline u. Feeds doch maßen von Content in Endlosschleife ab. Umso wichtiger ist es, mit gutem Content zu überzeugen. Das visueller Content besser funktioniert, als rein textbasierte Beiträge wissen wir in Zeiten von Instagram und Co schon längst. Wir sollten uns dieses also mehr und mehr zunutze machen. Zu visuellem Content zählen neben Bildern, Fotos u. Grafiken auch Video Material. Bewegt- u. Interaktive Bilder sind mehr und mehr auf dem Vormarsch. Die Leser und Fans im Internet konsumieren schon heute stundenlanges Videomaterial auf der Plattform YouTube aber auch mit Stories auf Instagram u. Facebook. Im heutigen Blogbeitrag möchte ich dir ein spannendes Tool vorstellen, wie du deine Beiträge auf Facebook aufpeppen kannst. Facebook 360 Grad Fotos u. Videos.

Bist du bereit?

Gut, dann legen wir mal los. Dass wir guten Content brauchen, um die Aufmerksamkeit unserer Zielgruppe auf uns zu ziehen wissen wir ja nun. Aber wie stellen wir das an, mitreißender Content produziert sich ja nicht einfach mal so von allein. Richtig. Facebook bietet dir mit “Facebook 360 Grad” eine faszinierende Möglichkeit für immersives Storytelling. Ich denke mal durch deinen News-Feed ist doch sicher auch schon das ein oder andere 360° Foto oder Video gelaufen. Vielleicht hat es dich am Anfang auch so fasziniert wie mich und ehrlich das tut es heute noch. Mein fotografisches Geschick hat noch großes Ausbaupotenzial, mir fehlt neben technischem Know How oft auch der richtige Blick. Gerade deshalb begeistern mich gute Aufnahmen und technische Spielereien in diesem Bereich so.

Gehöre ich doch zum Team Smartphone Fotografie, eine Spiegelreflexkamera hatte ich schon mehr mal in der Hand. Ihre vielen Knöpfe u. Einstellungen überfordern mich jedoch schon bevor ich mich mit meinem Fotomotiv beschäftigen an. Meist ist der eine Moment dann schneller um, als ich endlich auf den Auslöser drücken kann. Aber eigentlich soll es in diesem Beitrag gar nicht um meine Fotografie Skills gehen, oder doch? Okay, indirekt es geht darum Apps u. Tools zu nutzen, die es uns ermöglichen, mitreißenden Content zu erstellen. Und darin bin ich wiederum Profi, ich probiere jede Einstellung durch und habe mein Spaß daran immer wieder neue Apps u. Tools zu testen.

Was sind 360 Grad Fotos u. Videos

Mit dieser Art von Bild- u. Videomaterial bekommen Betrachter ein besonderes Beobachtungserlebnis. Sie können in eine bestimmte Szenerie und Umgebung eintauche. Sie können sich auf einer Veranstaltung umsehen oder einen Ort besser kennenlernen. Ziel ist, das Betrachter sich interaktiv mit dem Content beschäftigen. Dazu kann der Betrachter z. B. sein Mobilgerät in verschiedene Richtungen bewegen, um die Blickrichtung zu ändern. Ähnlich als wenn er auf einem großen Platz steht und sich langsam im Kreis dreht, um sich umzuschauen.

Bei Facebook hast du die Möglichkeit, deinen 360° Inhalt in einem Beitrag für den News-Feed zu veröffentlichen. Du kannst aber auch solch ein Bild als Seiten-Header auf deiner Unternehmensseite veröffentlichen, damit könntest du deinen Kunden einen Einblick in dein Büro oder Produktionsstätte geben. Um 360° Grad Inhalte zu erstellen braucht es etwas Fachwissen und Know How, aber auch hier gilt probieren und nochmals probieren. Trau dich einfach ran, beschäftige dich mit dem Thema.

Facebook Live mit 360 Grad Inhalten kombinieren

Facebook Live ist ein so geniales Tool. Du kannst schnell und einfach direkten Kontakt zu deiner Community aufnehmen. Einfach nur kurz etwas mit ihnen teilen, ein bestimmtes Thema oder Ankündigung besprechen. Egal was, wenn du schnell und unkompliziert direkt mit deinen Fans interagieren möchtest nutze die Gelegenheit zu einem Livestream. Viele nutzen mittlerweile auch die Möglichkeit den Livestream auf Events u. Veranstaltungen einzusetzen. So hat die Community die Gelegenheit, von irgendwo auf der Welt an ihrem Bildschirm teilzuhaben. Vielleicht dabei zuzuhören wie du eine Präsentation machst oder auf einem Event andere interessante Menschen triffst. Stell dir vor du würdest das jetzt noch mit 360° Inhalten kombinieren.

Nehmen wir als Beispiel deinen Messestand, den du in diesem Jahr auf einer Fachmesse deiner Branche betrieben hast. Meist haben Kunden nicht die Möglichkeit, Zugang zu solchen Messen zu bekommen. Du möchtest sie aber trotzdem mit ins Geschehen einbinden. Live 360° hebt dabei das Betrachter Erlebnis um einiges. Zuschauer können sich umschauen und noch mal mehr in das Geschehen um deinen Messestand eintauchen. Grandios oder? Diese Funktion ist weltweit für alle Profile u. Seiten verfügbar. Hierzu ist allerdings eine 360° Kamera Voraussetzung. Maximale Streamdauer ist im Übrigen 4 Stunden. Du hast die Möglichkeit, Inhalte nach einer Liveschaltung noch mal anzusehen, du kannst frei entscheiden ob du sie in der Chronik posten oder löschen möchtest.

Quickstepps zum erstellen von Facebook 360 Grad Inhalten

Wichtig ist zu wissen, sollte ein Gerät, eine 306° Betrachtung nicht unterstützen wird das Ausgangsbild angezeigt. So musst du dir keine Sorgen machen, dass es vielleicht auf einigen Geräten dann unschön aussieht. Das erstellen und hochladen von 360 Grad Inhalten ist ganz einfach, gehe in deine mobile Facebook App und starte die Eingabe eines Beitrages. Unterhalb des Textfeldes findest du eine Auflistung von Dingen, die du deinem Post hinzufügen kannst, unteranderem auch “360°-Foto”. Wählst du dieses aus, gelangst du in den Kameramodus und kannst nun dein 360 Grad Panoramabild aufnehmen.

Hast du dich entsprechend der angezeigten Kugel bewegt und nimmst du durch einen klick auf den blauen Punkt dein Bild auf. Es wird nun automatisch generiert und du gelangst zurück zur Eingabe Maske. Nun kannst du noch ein paar interessante Worte zu deinem Bild schreiben und Leser animieren sich das Bild, genauer anzuschauen. Zum Aufnehmen von Bildern u. Videos ist es, zwingend nötig das die Facebook App zugriff, auf deine Kamera bekommt. Mit Videos verhält es sich ähnlich simple, du musst dazu noch ein benutzerdefiniertes Miniaturbild auswählen. Beim Hochladen eines 360 Grad Inhaltes wählst du im Tab – erweitert “Dieses Foto wurde im 360°-Format aufgenommen” aus. Wenn du deinen Post mit deinem 360 Grad Inhalt erstellt hast, musst du diesen zu guter Letzt nur noch veröffentlichen.

Technische Herausforderungen

  • iPhone 5s oder neuer
  • mind. iOS 8
  • aktuelle Facebook App
  • oder spezielle 360° Kamera

Zielgruppe direkt zu Sehenswerten Stellen führen

Du hast die Möglichkeit, besondere Stellen in deinem 360 Grad Video hervorzuheben und den Betrachter direkt dort hinzuführen. Hierzu führst du folgende Schritte aus, zuerst lädst du dein 360° Video hoch und wählst aus “360° Video anpassen. Nun wählst du Führung aktivieren aus, lege jetzt fest, welche Stelle deine Zielgruppe sehen soll und bestätige dies mit “Stelle hinzufügen”. Es ist im Grunde gar nicht so schwer, einen Facebook 360 Grad Beitrag zu erstellen, da ist die Auswahl des passenden Motiv oder Momentes sicher schon schwieriger.

Wie jeden anderen Facebookbeitrag kannst du natürlich auch deine Facebook 360 Grad Content bewerben und ihn hervorheben. Selbstverständlich stehen dir für diesen Content später auch Statistiken zur Verfügung. Du kannst einsehen, welche Videosequenzen bei deiner Zielgruppe am besten ankommen. Das hilft dir weiter, um z. B. entsprechende Stellen mit der Führungsfunktion auszuwählen.

Umfangreiche Analyse – Heatmap

Facebook setzt früh auf den Ausbau der Infrastruktur um 360 Grad Inhalte zu verarbeiten und zu erstellen. Mit Heatmap stellen sie ein kostenloses Tool zur umfangreichen Analyse von Videos bereit. Allerdings gibt es hier einige Einschränkungen, dieses Tool steht nur Videoproduzenten zur Verfügen deren Betrachter eine Mindestanzahl an Interaktionen vorgenommen haben. Einsehen kann man das anhand einer Qualifikationsleiste, hat diese 100 % erreicht, kann man die Heatmap öffnen. Um das zu erreichen, müssen Videos die nach dem 01.05.2016 veröffentlicht wurden mindestens 50.000 Mal angesehen worden sein.

Ich verlinke dir hier, die direkte Seite von Facebook 360° dort bekommst du noch mehr Informationen. Neben Facebook gibt es natürlich noch viele andere Apps u. Tools, um 360° Inhalte zu erstellen. Dieser Beitrag sollte dir nur einen Überblick über die 360 Grad Funktion in der Facebook App liefern

Hast du schon mal ein 360° Bilder erstellt vielleicht für dein privates Profil oder für deine Unternehmensseite? Für was könntest du dir vorstellen, diese Funktion zu nutzen, spontan eine Idee für eine Aufnahme?

Alex

#Montagsliebhaber

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.