10 Fakten über mich
Wer steckt hinter dem Montagsbuero

Liest du diese “10 Fakten über mich” Beiträge bei anderen Bloggern auch so gerne? Ich finde es spannend und interessant mehr über die Menschen hinter einem Blog oder einem Profil zu erfahren. Der Montagsbuero Blog war bis jetzt eher sehr Fach- u. Themenbezogen, mit diesem Beitrag möchte ich euch heute mal 10 Fakten über den Montagsliebhaber hinter diesem Blog erzählen.

Ganz klar der Montag. Ich gehöre zu den wenigen Montagsliebhabern dieser Welt. Die meisten finden diesen Tag eher als Zumutung oder allgemeine Belastung nach dem Wochenende. Für mich ist es viel mehr jede Woche wie ein Neuanfang, eine leere Seite die man aufschlägt und dann nach und nach füllen kann. Als Montagsliebhaber bin ich nur selten wirklich schlecht gelaunt und aller meistens starte ich auch sehr positiv in die Woche. Der Montag ist für mich der Tag in der Woche an dem ich ToDo´s und Aufgaben plane, meist habe ich für die Woche einen ganz strickten Plan, den ich verfolge. Das nimmt mir den Druck und ich schaffe es besser den Fokus auf den wichtigen Dingen zu halten. Jetzt kannst du dir wohl auch denken, warum ich das Montagsbuero gegründet habe, oder?

Frühaufsteher oder Nachteule?

Tja, wer montagmorgens gut gelaunt in den Tag startet, muss wohl ein Frühaufsteher sein. Ja, das stimmt. Allerdings war das nicht immer so. Bis vor ein paar Jahren war ich eine Nachteule durch und durch, mir haben 2 Stunden Schlaf gereicht. Ich konnte Nachts, wenn alle anderen geschlafen haben am besten arbeiten. Zu der Zeit habe ich im Ruhrgebiet gelebt und es genossen, dass die Geschäfte bis Mitternacht geöffnet waren und ich auch noch spät Abends einkaufen konnte. Heut zutage sieht das etwas anders aus, ich habe wieder einen sehr geregelten Schlaf- u. Tagesrhythmus. Ich gehe sogar eher lieber früh schlafen und brauch morgens meine 5 Minuten Trödelzeit bis ich mit einer Tasse Kaffee dann wirklich in den Tag starte.

Ingenieur mit liebe zum Detail

Wie schon im ersten Fakt meiner 10 Fakten über mich erwähnt, ich bin ein sehr strukturierter und organisierter Mensch. Daran ist mein Bauingenieur Studium wohl nicht ganz unbeteiligt. Als Ingenieur lernst du präzises, genaues und strukturiertes arbeiten. Während meiner Schulzeit habe ich angefangen mich für technisches Zeichnen zu interessieren, ich war eigentlich schon immer ein sehr kreativer Mensch. Nach meinem Fachabitur bin ich über eine Bauzeichner Ausbildung dann zum Bauingenieurstudium gekommen.

Rückblickend würde ich sagen, dass ich sicher für die Zeit damals den richtigen Weg eingeschlagen habe. Ich bin was Computer u. die digitale Welt angeht definitiv ein Spätsünder, wie man so schön sagt. Hätte ich all diese Möglichkeiten von heute damals schon gehabt hätte ich mich vielleicht da schon mehr in meiner Kreativität ausgelebt und etwas mit Medien oder dergleichen studiert. Aber weißt du was, das ist tatsächlich heute gar nicht mehr so wichtig für mich. Ich mache das, was ich mache so gerne mit so viel Leidenschaft und Hingabe, dass es das sicher ausgleicht. Die letzten Jahre habe ich viel daran gearbeitet ich im Grafikdesign Bereich weiter zu bilden genauso wie Bereich Marketing und Markenaufbau. Die digitale Welt und die Möglichkeiten, die uns dadurch gegeben sind begeistern, mich enorm.

Jeder Mensch braucht ein Laster

Stimmt, mein Laster ist 6,20 m Lang und bringt 5 Tonnen auf die Waage. Eben ein Laster, im wahrsten Sinne des Wortes. Fakt 4 von 10 Fakten über mich vor gut 4 Jahren habe ich mir gemeinsam mit meinem Mann einen kleinen grünen Laster zugelegt. Seit dem hat uns das Oldtimer-Fieber gepackt und ich kann dir schon jetzt verraten, dass es nicht bei dem einen Laster geblieben ist. Falls du dich fragst, wie man auf die Idee kommt sich einen Oldtimer Laster zu kaufen? Keine Ahnung, eine Begründung gibt es nicht, man muss einfach mal spontan und verrückt sein.

Unser kleiner Gründer Flitzer ist ein Hanomag Al 28, als Besonderheit hat dieser ein Cabrio verdeck, wir lieben es im Sommer oben offen zu fahren. So verrückt und spontan wie wir den Kauf beschlossen haben, war eigentlich gedacht ihn für einen Sommer zu behalten. Nun vier Jahre, eine Dänemark Rundreise sowie eine England / Schottland Reise im letzten Jahr später wollen wir unser Laster nicht mehr aufgeben. Wir sind mittlerweile nicht nur Oldtimer Fans geworden, sondern auch das Camping hat uns gekriegt. Schau gerne mal auf unserem Instagram Account @MaxPalais vorbei da siehst du mehr von dem kleinen grünen Flitzer. Wenn ich allerdings nicht mit dem Oldtimer unterwegs bin, fahre ich am liebsten mit der Bahn. Oft kannst du meine Bahnfahrten auf Twitter und Instagram unter #GeduldigeBahnreisende mit verfolgen.

Winter oder Sommer?

Man sagt ja immer, es gibt nicht nur schwarz und weiß, hell oder dunkel. Wie es ganz oft im Leben so ist, auch im Alltag bin ich oft jemand der zwischen Schwarz und Weiß entscheidet und selten irgendetwas dazwischen sucht, zu viel Auswahl überfordert mich. Ich mag einen ganz klaren Weg, so auch bei den Jahreszeiten. Ich bin ein absolutes Winterkind. Nicht nur das ich im November geboren bin, ich mag diese Jahreszeit einfach sehr. Der Sommer ist für mich mehr oder weniger Quälerei, gerade jetzt mit diesen extremen Temperaturen fühle ich mich kaum motiviert zu irgendwas. Aber Zack kaum ist der Herbst da und es geht auf den Winter zu bin ich wieder voll da, am ersten November läute ich für mich die Winter und Weihnachtszeit ein. Ab jetzt gibt es Weihnachtsmusik in Dauerschleife, ich geh auch bei -10 Grad noch gerne vor

Introvertiert – ja und!?

Einer meiner 10 Fakten über mich ist ein sehr persönlicher. Ich gehöre zum Team der Introvertierten und Ruhigen Menschen. Am liebsten meide ich große Menschen Ansammlungen, dass Netzwerken mit fremden Menschen fällt mir auch nach Jahren in der Selbständigkeit noch schwer. Meine tiefste Abneigung hege ich gegen Vorstellungsrunden auf Veranstaltungen, in diesen Momenten wünschte ich, der Erdboden täte sich auf. Im Laufe der Zeit habe ich mir allerdings ein paar Life Hacks zu Recht gelegt wie ich gut mit solchen Situationen umgehen kann. Ebenso mag ich es nicht sehr gerne mit fremden Menschen spontan zu telefonieren, dafür gibt es doch auch erst mal die gute E-Mail und dann ein ausgemachtes Telefongespräch.

Was ich auf einer einsamen Insel vermissen würde

Gar nicht mal so eine leichte Frage, ich bin kein wirklich Materiell bezogener Mensch. Ich kann mich sehr leicht von Dingen trennen und hab bis jetzt auch nie den Neuanfang gescheut. Mein Herz hängt eher an emotionalen Dingen, Menschen und Routinen in meinem Leben. Außerdem glaub ich tatsächlich nicht das ich jemals auf einer einsamen Insel stranden werde, in diese Gefilde der Welt wird es mich wohl nie ziehen, ich mag ja kein warmes Wetter. Ohne was ein Leben aber absolut sinnlos wäre ist Kaffee und Pommes. Ohne Kaffee, ohne mich oder wie sagt man so schön. Ebenso mit Pommes, das ist sicherlich mit die großartigste Erfindung unserer Zeit. Pommes gehen doch einfach immer und überall.

Aus meiner Jugend

Ein Funfact über mich, ich liebe Harry Potter. Ich weiß tatsächlich gar nicht wie oft ich diese Filme schon gesehen habe, die Hörbücher gehört und die Bücher gelesen habe. In der Welt von Hogwarts, Zauberern und Muggels kann ich mich verlieren, es ist einfach großartig. Den Großteil aller Filme kann ich sicher schon im schlaf mit synchronisieren. Aber ehrlich das ist egal, ich bin eh ein kleiner Nerd und es macht mir nichts mich in Fantasywelten oder Serien zu verlieren. Mit den Harry Potter Filmen verbinde ich tatsächlich schöne Erinnerungen aus meiner Jugend. Während unserer England und Schottland Reise im letzten Jahr hatte ich die Möglichkeit in Edinburgh am Harry Potter Trail teilzunehmen. J.K. Rowling hat dort in einem Café angefangen Harry Potter zu schreiben und sich von vielen Orten in der Stadt inspirieren lassen. Diese etwas andere Stadtführung war ein tolles Erlebnis für mich.

Das lässt mich gruseln

Okay Fakt 9 von 10 Fakten über mich ist für dich vermutlich was zum Lachen für mich was zum Gruseln. Ich mag zwar keine Spinnen, aber sie versetzen mich nicht in Panik. Wohingegen ein Marienkäfer bei mir die aller größte Panik auslösen kann, kein Tier sonst bringt mich so zum Schütteln und Ekeln. Vor keinem Tier sonst verspüre ich sonst so einen Grusel, für mich haben diese kleinen Krabbeltierchen nichts Freundliches an sich. Ich kann dir nicht mal genau sagen, woher diese Abneigung kommt, je doch das sie schon seid, Kindheit an besteht.

Meine persönliche Schwäche

Da wären wir also schon bei Fakt 10 von 10 Fakten über mich. Ich hoffe, du hast bisher schon das ein oder andere witzige und interessante Detail über mich erfahren. Du kennst meine geheime Superkraft, du weißt das ich introvertiert schüchtern bin und panische Angst vor Marienkäfern habe. Dass ich meist mit der Bahn unterwegs bin, aber am liebsten im Hanomag als Beifahrerin reise. Kommen wir also nun zu meiner für mich, persönlichsten Schwäche, meine Augen.

Ich bin nachtblind. Sobald es Anfängt schummrig zu werden und es draußen dunkel wird, habe ich Probleme mich zurechtzufinden. Nachtblindheit als solches gibt es ja nicht, es handelt sich hierbei um eine sehr starke Lichtempfindlichkeit. So bin ich schon in die ein oder andere doch recht peinliche Situation geraten, meine Freunde können da schon Geschichten erzählen. Mittlerweile kann ich ganz gut damit umgehen und habe so meine kleinen Tricks, mit denen ich mich trotzdem im Dunkeln, zurecht finden kann. Für mich persönlich ist es ein schlimmes Gefühl auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein oder in bestimmten Situationen nicht allein zurechtzukommen.

Das waren meine 10 Fakten über mich

So das waren meine 10 Fakten über mich, ich hoffe, du hattest ein wenig Freude beim Lesen und es gab den ein oder anderen Schmunzler für dich. Schreib mir doch gerne mal in den Kommentaren, was dein Laster so ist, oder ob du eher Sommer oder Winter Typ bist. Gerne kannst du mir auch noch weitere Fragen in den Kommentaren stellen oder mein Kontaktformular nutzen, um mir eine Mail zu schicken.

Ich freue mich auf den Austausch mit dir.

Artikel veröffentlicht am: 04.09.2019

Alex

Blog Themen

In diesen vier Kategorien, findest du weitere spannende Blogbeiträge aus dem Bereich Social Media Marketing und Markenaufbau. Schau regelmäßig vorbei und lass dich inspirieren oder abonniere den Newsletter um keinen Beitrag zu verpassen.

Social Media

Branding

Montagsbuero

Markenaufbau

Pin It on Pinterest

Share This